1. #1
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    6

    meine schuhe sind zu klein seit zwei jahren

    ich sitze im zimmer und popel mir in der nase rum
    und sehe im augenwinkel meinen nachbarn
    und finde es mehr als erbärmlich dass er mich beobachtet
    gleichzeitig schäme ich mich weil ich hässlich bin

    dann gehe ich nach draußen und will nicht zum bus laufen
    ich fahre mit dem auto direkt vor den dönerladen ins halteverbot
    dort hole ich mir eine redbull cola und bestelle eine pizza
    während ich warte spiele ich langweilige spiele auf dem handy

    danach fahre ich in die unibibliothek und lade filme runter
    währenddessen muss ich aufs klo und scheiße nicht zu ende
    weil ich so laut furzen muss und jemand anderes hereinkommt
    ich beeile mich und renne raus ohne dass er mich sehen kann

    völlig aufgebracht und nervös laufe ich zum supermarkt
    dort kaufe ich zwei 6er-packungen bifi und eine flasche cola
    zehn minuten später ist alles leer und ich hab bauchweh
    außerdem fühle ich mich schlecht und will schlafen

    deshalb fahre ich wieder heim und philosophiere dabei ein wenig
    ich hätte so viele gute ansätze parat
    wie man alles besser machen könnte
    aber da sowieso alle zu blöd sind halte ich sie für wertlos

    zu hause angekommen dreh ich ganz laut musik auf
    ich muss aufs klo und habe durchfall
    dann lege ich mich ins bett und bin überhaupt nicht müde
    mit aller gewalt schaffe ich es einzuschlafen

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.783
    Ich habe mich weggeschmissen, wegen dem unterbrochenen Geschäft und dem wirklich sehr poetischen Schlussvers.
    Wenn du dir nicht irgendwann das Hirn wegbläst , sind das wunderbare Ansaetze, zwar nicht für Philosophie wie du schreibst aber bestimmt Comedy a la Johann König

    LG RS
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    hallo giant robot
    mir gefällt dein gedicht ganz allgemein.
    besonders aber, dass du die strophen wie kleine "kapitel" behandelst. erster satz - entwicklung - schlusssatz.
    bin gespannt auf ein weiteres in der art, das ohne den scheissvorgang auskommt...
    lg wilma27
    Kinder, jetzt gilt's ernst!
    Sie quatschen im Cybertalk
    über Cybersex.

    (StadtHaiku)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Zwei Paar Schuhe
    Von Panzerknacker im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.02.2016, 17:14
  2. Seit 5 Jahren
    Von Bald im Forum Von User für User
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.10.2008, 20:05
  3. Wie zwei linke Schuhe
    Von goldlaub im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.05.2008, 21:09
  4. Die erste Frau seit Jahren
    Von Phantaphil im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.03.2004, 11:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden