Thema: Im Wald

  1. #1
    Registriert seit
    Feb 2012
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    84

    Im Wald

    (politisch zu sehen)


    Im Wald


    Ein "Etwas" kriecht aus dem Versteck
    Möcht sich bewegen - neu und keck
    Da kommt was Großes um die Eck
    Das wollte grade Beeren pflücken
    Ums Körbchen mächtig zu bestücken
    "Bumm"
    Tja ums "Etwas" wars geschehn
    Der schützend Waldgeist hats gesehn
    Ein rechter Haken unters Kinn
    Dem kleinen "Etwas" schwand der Sinn
    Was ist die Lehr? - Ich sags Euch schlicht
    So nah ans Körbchen darf "es" nicht
    Geändert von star_nebula (17.02.2012 um 19:15 Uhr) Grund: Entstanden aus den Kritiken heraus, nachfolgende Antwort bezieht sich nicht mehr aus dieses Vers.
    Meine Kumpel sind Johann Gottfried, Johann Wolfgang und Friedrich.

    Hier gelangst Du zu meinen Gedichten

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Laberweinting in Niederbayern
    Beiträge
    2.540
    Hallo star_nebula,

    ein Text im Geiste lyrischer Humoristen wie mir scheint.
    Leider reißt er mich nicht vom Hocker, was ich dir gerne begründen möchte:

    Bildsprache:
    schleicht und leise sagen das Gleiche.
    Kampfverstecke hat was zu Kriegerisches für ein Jagdszenario.
    Tier/Getier unschöne Wiederholung.

    Pointe:
    "Und die Moral von der Geschicht,
    Ärgere den Hansi nicht!"

    Viel zu oft verwendete Floskel und Ärger ist keine überzeugende Jagdmotivation.

    Protagonisten:
    Hansi überzeugt als Jäger nicht, der gehört zu Gretl ins Märchen.
    Der Fuchs ist kein Kämpfer, eher ein listiger Räuber.

    Ich hoffe, meine Anmerkungen helfen dir weiter.

    LG
    Perry

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2012
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    84
    Mhh
    Ja, ich hab jeden Punkt Deine Kritik angenommen
    und den Vers etwas verändert.

    Der Wolf schleicht grimmig in´s Verstecke.
    Kommt die Oma um die Ecke.
    Wollte grade Beeren pflücken
    Um Ihr Körbchen zu bestücken,
    Hat´s Getier nun noch gesehn.
    "Bumm" war´s um´s Getier geschehn.
    Rechter Haker unter´s Kinn.
    Und dem Wolf entschwand der Sinn.
    Ja, die Lehr´ von der Geschicht,
    Ärgere die Oma nicht!


    Ich hoffe es ist besser


    LG
    star_nebula


    PS.: Das Gedicht ist nicht mehr ernst gemeint.
    Du brauchst da keine weiteren Vorschläge zu machen.
    Ich schrieb ja schon, das Originale ist weg.
    Danke für Deine Antwort
    Und bei Humor wäre es jetzt wohl besser aufgehoben.
    Geändert von star_nebula (10.02.2012 um 14:45 Uhr)
    Meine Kumpel sind Johann Gottfried, Johann Wolfgang und Friedrich.

    Hier gelangst Du zu meinen Gedichten

  4. #4
    Dr. Üppig Guest
    Dann hoffe ich doch, dass deine weiteren lyrischen Ergüsse etwas ernster gemeint sein werden.
    P.S.: Das ursprüngliche Gedicht, das ich noch einsehen kann, gefällt mir ganz gut.

    mfG Mod

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2012
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    84
    Ich weiß, bat auch gerade um das Verschieben zu Humor.
    das andere wird doch noch mehr ausgefeilt.
    War glaub ich etwas zu schnell.
    Danke für Deine Antwort
    Meine Kumpel sind Johann Gottfried, Johann Wolfgang und Friedrich.

    Hier gelangst Du zu meinen Gedichten

  6. #6
    Derolli Guest
    Lieber Star,

    ich habe gelesen, dass es keiner Verbesserung mehr bedarf, doch eine Frage hätte ich da noch:

    Rechter Haker unter´s Kinn.
    Meinst du damit einen rechten Haken, oder ist das etwas völlig anderes, vielleicht umgangsprachliches. Wenn ja was genau? Suche nach neuen Wörtern für meinen Wortschatz, naja oder in meinem Fall Wortwertstoffhof.
    Geändert von Derolli (10.02.2012 um 19:20 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2012
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    84
    Hallo Derolli


    Es ist nur ein Verschreiber.
    "Haken"
    Bitte nicht Deinen Wortschatz mit "Haker" aufbessern!


    Liebe Grüße

    star_nebula


    Ps.:@Perry:

    Danke nochmal für Deine Hilfestellungen. Falls ich wieder humorvoll schreiben möchte, werde ich Deine Kriterien mit einbeziehen. Sie waren definitiv gut und hilfreich!
    Geändert von star_nebula (10.02.2012 um 19:19 Uhr)
    Meine Kumpel sind Johann Gottfried, Johann Wolfgang und Friedrich.

    Hier gelangst Du zu meinen Gedichten

  8. #8
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Laberweinting in Niederbayern
    Beiträge
    2.540
    Hallo star_nebula,
    freut mich, wenn ich dir ein paar Anstöße geben konnte.
    Die überarbeitete Fassung ist etwas schlüssiger, weil es sich an der Rotkäppchengeschichte orientiert. Was hier natürlich unglaubwürdig erscheint, ist der rechte Haken von Ilse, also wenn sie nicht gerade im Hauptberuf Profiboxerin ist, bleibt die Gewinnchance gegen einen richtigen Wolf wohl eher gering, weshalb auch die Pointe etwas schwächelt. Ich hätte es z.B. origineller gefunden, wenn das Rotkäppchen eine Sozi und der Wolf ein Nazi gewesen wären, aber Politik ist natürlich auch ein problematisches Pflaster, weil man da gern idiologisch polarisiert.
    LG
    Perry

  9. #9
    Registriert seit
    Feb 2012
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    84
    Na, okay, was politisches...


    Im Wald

    Ein "Etwas" kriecht aus dem Versteck,
    Möcht sich bewegen, neu und keck.
    Da kommt was Großes um die Eck.
    Das wollte grade Beeren pflücken
    Um´s Körbchen mächtig zu bestücken.
    "Bumm"
    Tja, um´s "Etwas" war´s geschehn.
    Der schützend Waldgeist hat´s gesehn.
    Ein rechter Haken unter´s Kinn.
    Und unser´m "Etwas" schwand der Sinn.
    Was ist die Lehr´? Ich sag´s Euch schlicht.
    So nah an´s Körbchen darf "es" nicht.



    LG
    star_nebula
    Geändert von star_nebula (11.02.2012 um 19:08 Uhr) Grund: leicht überarbeitet
    Meine Kumpel sind Johann Gottfried, Johann Wolfgang und Friedrich.

    Hier gelangst Du zu meinen Gedichten

  10. #10
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.760
    Hallo,

    manche Wahrheiten kann man auf 1001 Art verpacken. Das liest sich wie ein ausser Kontrolle geratenes Märchen.
    Das Körbchen muss man aber nicht zwangsweise gesellschaftlich deuten, es gibt diesen Begriff auch bei Damenunterwäsche

    LG RS
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  11. #11
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    im pott
    Beiträge
    953
    Hallo star_nebula,
    ich finds dröge...es würden sich viel mehr Möglichkeiten anbieten...

    meine Gedanken der Rosenmontagsstunde( sorry, ich brauch was aufbauendes bevor ich heute die Narren bedienen muss...an meinem Arbeitsplatz)

    heutzutage lässt sich auch der Rattenfänger von Hameln
    kinderleicht mit Bohlen, Heidi und Schiffer verkabeln
    ...wenn ich alle Gummibandbinder unter ihrem Kinn zusammenflitsch
    teilen sich Rotkäpppchens böse Wölfe Geister sofort in Peter Steiner und Willi Millowitsch
    und im Ohnsorg Theater verbleiben unverbesserliche Reim-Wort-Wogen
    als Ersatztherapie zur Vermeidung schädlicher Märchen und Drogen


    lg schokominza00
    bravecto plus und nexgard kann ich empfehlen, damit kommen meine lieblinge stressfrei durch den sommer und müssen sich nicht quälen,
    falls ein haustierhalter nur bernsteinketten, lavendelöl, frontline, advantage kennt, parasiten sind gegen diese mittel schon lange resistent.

  12. #12
    Registriert seit
    Feb 2012
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    84
    Hallo

    Danke für Eure Antworten.
    Ich glaub, ihr habt das noch nicht ganz verstanden.
    Ist aber auch nicht so schlimm.


    lg
    star_nebula
    Meine Kumpel sind Johann Gottfried, Johann Wolfgang und Friedrich.

    Hier gelangst Du zu meinen Gedichten

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. An den Wald
    Von wintervogel im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.05.2012, 21:03
  2. Wald
    Von ButlerJ im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.11.2011, 14:28
  3. Im Wald
    Von *Lin* im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.10.2008, 19:59
  4. Wald
    Von februar im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.03.2008, 17:10
  5. Der Wald
    Von Der Panther im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.10.2006, 22:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden