Thema: Kopfschmerzen

  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Im Mietzhaus
    Beiträge
    1.741

    Kopfschmerzen

    Wenn ich morgens aufwache,
    denk´ ich wieder an diese Sache.
    Du hast mich vollends ignoriert
    und irgendwann hab ich´s kapiert.

    Du willst mich wirklich nun vergessen,
    wo du sonst warst von mir besessen.
    Ganz plötzlich wird mir das bewusst
    und ich hab´ zu nichts mehr Lust.

    Ich fange jetzt zu Weinen an,
    aufgegangen ist dein Plan.
    Mein Herz, es schmerzt so sehr,
    ich setze mich nicht mehr zur Wehr.

    Die Tränen versiegen viel zu schnell,
    alles hier ist ganz schön grell.
    Schmerzen setzen ein im Kopf,
    von der Stirn bis hin zum Zopf.

    Der Schädel brummt
    und alles summt.

    Wann hört es auf?
    Ich will hier raus!
    Bitte beachtet die Grundregeln!

    Hilfreiche Themen: Lyrisches Lexikon der Nachteule, Gedicht- und Strophenformen (Unterforum), Metrikfragen (Unterforum)

    Kommentar gewünscht? >>> Guckst du hier

    (wahrscheinlich unvollständiges) Werkeverzeichnis: Auf den Spuren der Krimikatze

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Grevesmühlen
    Beiträge
    5.714
    Hier haben wir ein LyrIch in einer selbstmitleidigen Stimmung. Scheint verliebt zu sein, oder zumindest Zuneigung von jemanden zu erwarten, der danach offensichtlich kein Bedürfnis hat. Möglicherweise hat LI aber auch recht und es ist der Plan des LD es so leiden zu lassen, möglicherweise ist es aber auch nur eine Schuldzuweisung. LI reagiert psychosomatisch und äußert ein Syptom um möglicherweise anstrengendere Handlungsweisen, um das Problem zu lösen, nicht durchführen zu müssen. Möglicherweise stehen diesen auch Ängste im Weg.

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Im Mietzhaus
    Beiträge
    1.741
    Hallo Woitek,
    schön, dass du hier reinsiehst...
    Ich hatte heut morgen mal wieder Kopfschmerzen und war ein bisschen depri, da hab ich mal versucht, ein Gedicht zu schreiben... Tatsächlich passt die beschriebene Situation auf meine jetzige, ich habe sie nur sehr übertrieben dargestellt
    Schön, was du alles hineininterpretierst, aber ´ne Antwort auf diese Interpretation bleibt aus, sonst würde ich sie ja verfälschen... (Irgendwie fange ich an, Animalation zu verstehen...)
    Vielen lieben Dank für deinen Kommentar
    LG Peggy
    Bitte beachtet die Grundregeln!

    Hilfreiche Themen: Lyrisches Lexikon der Nachteule, Gedicht- und Strophenformen (Unterforum), Metrikfragen (Unterforum)

    Kommentar gewünscht? >>> Guckst du hier

    (wahrscheinlich unvollständiges) Werkeverzeichnis: Auf den Spuren der Krimikatze

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Kopfschmerzen
    Von Endil Taylor im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.01.2007, 18:09
  2. Kopfschmerzen
    Von kopfschuss im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.12.2005, 20:34
  3. Kopfschmerzen
    Von freewaythor im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.06.2005, 23:56
  4. Kopfschmerzen
    Von Enova im Forum Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.2002, 23:42

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden