1. #1
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Puch/Salzburg
    Beiträge
    1.842

    Zum Erdrosseln

    Wacholderdrosseln hört man singen
    in immergrünen Mistelzweigen
    und Misteldrossel-Kehlen bringen
    Wacholderbeeren leicht zum Klingen.

    Den Bänderschnecken-Wintergarten
    zertrümmert in den Drosselschmieden
    die Marke "Sing-" der Turdusarten,
    auch wird kein Regenwurm gemieden.

    Die Amseln, eingeschwärzte Schwestern,
    sind allbekannt und weit verbreitet.
    Man hört sie flöten, pfeifen, lästern
    noch ehe man ans Aufstehn schreitet.

    Es stört der Lärm der Frühgespenster,
    zu lautstark sind die Drosselrappen.
    Verschlafen rufst du aus dem Fenster:
    Ach haltet doch die Drosselklappen!
    Ibrahim (Ingo Baumgartner)

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Grevesmühlen
    Beiträge
    5.714
    Hi Ibrahim,

    schöne Wortspielereien und merkt dem Text an, dass dir das Vögeln richtig Spaß macht. Auch die Pointe sitzt und in dem Moment wird mir auch der Titel klar, mit der Vorstellung des verkauzten Schlafenden, der das Gelärm des Zwischergesindels nicht mehr ertragen kann.

    Gern gelesen und geschmunzelt

    LG
    Woitek

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Puch/Salzburg
    Beiträge
    1.842

    :) :D

    Danke Woitek, jetzt schmunzle ich. LG Ingo
    Ibrahim (Ingo Baumgartner)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden