Ich tanze auf dem Licht der kleinen Laterne,
und hüpfe auf dem Strahl in Weite und Ferne.
Dort oben hebt sich der Tag aus der Nacht,
es kichern die Engel, die Sonne sie lacht,
der Flügel der Sphären, er breitet sich hell
und taucht in das Meer zu den Sternen, die grell
in dem Reigen ihr Lied lassen klingen,
es beginnt unbeschreiblich zu schwingen,
so wirbelt das Herz, es schwebt in der Luft,
oh Freude, oh Freude, Leben mich ruft.