1. #1
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    im Hier und Jetzt
    Beiträge
    622

    poetria pueri pleiadarum













    poetria pueri pleiadarum


    ~ Poesie eines Plejadenkindes ~








    Liebe Leser, liebe Dichterfreunde!

    Im Oktober 2010 entdeckte ich eines „schönen“ Tages eine heiß pochende lyrische Ader in mir, welche ich - oder sie mich - im Laufe der Zeit immer mehr zum Pulsieren brachte. So wurde das Schreiben von Gedichten und die Beschäftigung mit der Lyrik beinahe mein ganzer Lebensinhalt und verdrängte die Musik - mein eigentliches Metier - für lange Zeit von Platz 1. Auch wenn die Musik in meinem Leben immer die Höchste aller Künste bleiben wird: Das Dichten wird mich fortan und wohl auf ewig begleiten, es macht nicht nur glücklich, sondern ist auch sehr heilsam.

    Hier nun möchte ich euch die Früchte meines bisherigen „lyrischen Schaffens“ darreichen - von bitter über sauer bis süß, von hart bis weich, von unreif über halbreif bis ausgereift ist alles dabei. Greifet zu und lasset es euch munden, so es euch schmecket!


    Mit lieben Grüßen
    Yoa



    .~*~.~*~.~*~.~*~.~*~.~*~.~*~.~*~.~*~.




    Ich habe die Texte nach Rubriken und Einstelldatum von neu nach alt sortiert sowie eine farbliche Gliederung bzgl. der Qualität vorgenommen. Dies unterliegt natürlich nur meiner persönlichen Einschätzung sowie meinen Vorlieben, was von anderen selbstverständlich nicht geteilt werden muss. Zudem ist mit drei Farbnuancen, auf die ich mich der Übersichtlichkeit wegen beschränkte, nur ein minimales Spektrum abgedeckt, was die Zuordnung zuweilen sehr erschwerte.

    rot: ist imho empfehlenswert
    schiefergrau: auch lesenswert
    schwarz: eben der Rest, was nicht heißt, dass es nicht lesenswert wäre ;P, schneidet aber m.E. am schlechtesten ab (bezieht sich zum großen Teil - gerade bei ,Trauer & Düsteres’ und ,Nachdenkliches & Philosophisches’ - auf metrenfreie Anfängerwerke)







    Hoffnung & Fröhliches

    Hoffnung
    Lebensumkehr
    Angekommen
    Juniabend
    Innerer Frieden


    Nachdenkliches & Philosophisches

    Kein Herbstgedicht
    ver.fall
    Nicht leben, ohne zu sterben…
    Wir haben das Leben vom Sterben getrennt…
    Tödlicher Triumph
    .Loslassen.
    Gestürzter Morgenstern
    Verloschene Lichter
    Schmelzwasser


    Liebe & Romantik

    Mir war das Dasein...
    Ode an die Musik
    Unverhofft
    Nachtschwärmerei
    Verbotenes Sonett
    Schweigendes...
    Der Tanz im Silberhain


    Trauer & Düsteres

    Nebelträume
    Unbezwingbar
    Verwelkt
    Depression
    Verlöschen
    Wenn jetzt die blassen Rosen doch noch blühten...
    Dämmerung
    Satans letzte Schlacht
    Herbstabend
    Zwischenwelt
    Jahreszeitenwechsel
    Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt
    Ausweglos
    Das Lied vom Brunnen der Verzweiflung
    Sommerlamento
    O geliebter Sommer
    Tanz ins Leere
    Winteridylle
    Abgesang
    Gestochen, verbrannt, verwelkt…
    Ich fühl mich fremd in dieser kalten Welt
    Abschied
    Herbstklage
    farbpalette
    Ungelebt
    Finis.
    Seelen.scher.ben
    Zer.brochen
    Verfallen
    Epilog
    Verdunkelte Sonne
    Der Niedergang
    Der Sturm
    .von rosen & orkanen.
    Flieder und Magnolie
    Tränen der Hilflosigkeit
    Totenstille
    Finales Inferno
    Grablied
    Flügellahm
    Unberührt
    Uferlos
    Waldesglück
    Winterlamento
    Schatten der Finsternis
    Verblutet


    Natur & Jahreszeiten

    Endzeitfrühling
    Weh, mein Wind!
    Ungewitter
    Mein altes Sommerweib
    O geliebter Frühling


    Mythisches, Religiöses & Spirituelles

    GewahrSein
    Sei wie die Blume
    Satans Sturz
    cosmic.codex
    Die Umkehr
    Die Aussöhnung
    Spiel des Lebens
    Selbstreflexion/ Egotransformation
    Der Abstieg in die Unterwelt/ Der Aufstieg in das Licht
    Der Meister und seine Schülerin
    Transformation


    Humor, Satire & Rätselhaftes

    Wüte, Satan, brich die Welt in tausend Scherben!
    Chemische Frühlingsfreuden
    Wie schön ist doch der Frühling...
    Blondinen-Klapphörner
    Nette Begegnung
    ADHS-Limericks
    Des Selbstgerechten Überheblichkeit


    Gesellschaft

    An die „Schlafschaf-Zombies“


    Experimentelle Lyrik

    .~*~.
    Verdunstende Liebe
    perforiertes herz


    Japanische Formen

    Mittlerer Pfad
    Junileuchten
    Abendfrieden


    Minimallyrik

    (verg)essen
    .
    Los.lassen
    -


    Hörbares & Sichtbares

    Herbstabend [Video]
    Jahreszeitenwechsel [Video]
    Dämmerung [Video]
    Endzeitklage [Video]
    Zwischenwelt [Video]



    Prosa – Alltägliches, Biographisches

    Mutter!



    .~.~.~.



    Da Sonette - als ausgesprochene Liebhaberin dieser lyrischen Form - für mich einen besonderen Stellenwert besitzen, möchte ich meine bisher geschriebenen Sonette mal gesondert auflisten, wobei ich mich auf die meiner bescheidenen Meinung nach lesenswerten beschränken möchte.

    In der Reihenfolge ihrer Entstehung:

    Verbotenes Sonett *
    Der Abstieg in die Unterwelt/ Der Aufstieg in das Licht
    Verfallen *
    Seelen.scher.ben *
    Finis.
    Ungelebt
    Abschied
    Die Umkehr
    Ich fühl mich fremd in dieser kalten Welt
    Winteridylle *
    Nicht leben, ohne zu sterben… *
    Tanz ins Leere *
    Jahreszeitenwechsel *
    Satans letzte Schlacht *
    Endzeitfrühling *
    Satans Sturz *
    Dämmerung *
    Verlöschen *
    Mir war das Dasein...
    Verwelkt *
    Unbezwingbar *
    Sei wie die Blume *





    © auf alle Werke



    Anmerkung für Freunde oder Leser, die von außerhalb mitlesen: Die Smileys, die ich früher in meinen Antworten in den Gedichtefäden einfügte, entsprechen nicht mehr den ursprünglichen Smileys, da diese bei einem Foren-Update durch für mich deutlich unpassendere Smileys ersetzt wurden, die ich heute überwiegend nicht mehr so setzen würde.


    Geändert von Yoapharél (29.03.2019 um 15:47 Uhr)
    poetria pueri pleiadarum
    {Werkeverzeichnis}

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Gera im schönen Thüringen
    Beiträge
    1.217
    Liebe Yoa,

    meinen Glückwunsch zu Deinem Werksverzeichnis, das ist Dir wirklich sehr gut gelungen

    Deine Mühe hat sich gelohnt

    freu mich für Dich

    Merlin

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    im Hier und Jetzt
    Beiträge
    622
    Liebe Merlin,

    danke, dass du mal vorbeigeschaut hast, es freut mich sehr, dass es dir gefällt. Steckt auch sehr viel Liebe drin.

    Vielen Dank an Sydi an dieser Stelle für die lateinische Übersetzung meines Titels!


    Liebe Grüße an euch beide!

    Yoa
    poetria pueri pleiadarum
    {Werkeverzeichnis}

  4. #4
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    4.454
    aufgenommen ins Autorenverzeichnis von gedichte.com

  5. #5
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    323
    Moin,

    ich finde dein Werkverzeichnis super!

    Besonders GEIL finde ich dein Gedicht >> d e r S t u r m <<.


    Bin begeistert, du hast einen neuen Leser der sich auf weitere Einträge freut.


    Butenlänner

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    im Hier und Jetzt
    Beiträge
    622
    Hey Butenlänner,

    danke für deinen stürmischen Eintrag hier, freut mich sehr.

    Es war mir in den letzten 5 Monaten leider nicht möglich, was Brauchbares zustandezubringen, werde aber meinen jüngsten Versuch gleich mal einstellen.


    Lieben Gruß
    Yoa
    poetria pueri pleiadarum
    {Werkeverzeichnis}

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden