Thema: im schlepptau

  1. #1
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Laberweinting in Niederbayern
    Beiträge
    2.541

    im schlepptau

    in gepudertem
    eine spur gezogen
    auf schlitternden kufen
    hin zu den hängen
    wo freude jauchzend
    abwärts sauste

    die hügel höher
    blieb das tal zurück
    im nebel das tor
    zur welt durchschritten
    behielt ich doch
    die schnur in der hand

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.782
    Hallo Perry,

    Wenn der Schluss nicht schon vom Titel vorgedacht worden wäre, könnte man sich einiges vorstellen, was jenseits der jauchzenden Freude, den Urlaubsgedanken metaphysisch erhellen würde, wenn du nicht auch wie zufällig den Nebel reingeschmuggelt hättest.

    LG RS
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Laberweinting in Niederbayern
    Beiträge
    2.541
    Hallo Robert,
    wir haben einiges "im schlepptau" wenn wir den Berg des Lebens erklimmen. Es ist gut, wenn wir noch die Schnur der Kindheit in der Hand spüren, beim Blick über die winterliche Landschaft der Erinnerungen.
    LG
    Perry

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.782
    Hallo,

    dann ist der Titel aber etwas unglücklich gewählt, es sei denn dich ziehen noch Kindheitsideale vorwärts?

    LG RS
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  5. #5
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Laberweinting in Niederbayern
    Beiträge
    2.541
    Hallo Robert,
    nicht alle, aber so einige habe ich noch wie Neugier, Fantasie, Unvoreingenommenheit etc.
    Es heißt ja nicht umsonst "Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, so werdet ihr nicht ins Himmelreich kommen.
    Math. 18,3."
    LG
    Perry

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.782
    Daran merkt man mal wieder, daß es nur ein Gedicht ist mit dem ihm eigenen Wirkungshorizonte und Referenzenkanon. Die Schnur ist gut gewählt aber wie gesagt als Schlepptau etwas zu bestimmt vorbelastet. Bei ganz unvoreingenommener Lesart müsste es die Schlittenschnur sein und damit ist deine ganze Leichtigkeit, wohl am Tor abgegeben worden, falls es Schlitten frisst die metaphysisch für Neugier usw. stehen sollen. Siehst du was ich meine Perry?

    LG RS
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  7. #7
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Laberweinting in Niederbayern
    Beiträge
    2.541
    Hallo Robert,
    ich schreibe immer in "meinem Wirkungshorizont und Referenzkanon", alles andere wäre für mich lyrische Hochstapelei.
    Die Schnur (als Lebensband etc.) lässt mehr Interpretationsraum als die konkrete Schlittenschnur.
    Ja die Leichtigkeit der Kindheit bleibt am Tor zur Welt zurück, aber das LI erinnert sich immer wieder an sie, was durch das Halten der Schnur symbolisiert wird.
    LG
    Perry

  8. #8
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.782
    Hallo,

    Hochstapelei ist doch bloß Abwertung die Vielfalt begrenzt. Bin auch gespannt warum du dahinter den Smiley gesetzt hast.(weil du es besser weisst oder wissen müsstest?) Aber Beschränkung ist echt hoffähig geworden, seit der Literaturbetrieb nach "Schema F" läuft und solche Perlen wie "im gepuderten" zu Hauf produziert

    LG RS
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  9. #9
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Laberweinting in Niederbayern
    Beiträge
    2.541
    Hallo Robert,
    der Smiley steht dafür, dass ich die "Hochstapelei" ironisch im Sinn eines "übersteigerten" lyrischen Anspruchs gemeint habe.
    Warum du "Bildperlen" mit Beschränkung und Schema F in Verbindung bringst, kann ich nicht nachvollziehen, außer du hast es auch ironisch gemeint, im Sinn von "gute Bildsprache ist zur Massenware verkommen."
    LG
    Perry

  10. #10
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.782
    Darauf läuft es wohl hinaus großer Meister.

    LG RS
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden