1. #1
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    Ort der Träume und Gedanken
    Beiträge
    225

    In letzter Zeit

    In letzter Zeit sitz' ich viel
    mit dem Kopf in den Händen.
    And'rer Tag, gleiches Spiel,
    tausend Worte an den Wänden.
    Kippt die Wegweiser um.
    Ich will mich hier verlaufen.
    Kippe runter den Rum,
    lauf Gefahr, zu ersaufen.
    Mit dem Glas in der Hand
    und dem Kopf durch die Wand.
    Mein so müder Verstand
    hat die Lücke erkannt.

    Mein Kopf ist ein Kerker,
    die Pillen meine Knechte.
    Und ich blute jetzt stärker,
    wo ich hoffnungslos fechte.
    Und versuche, das Leben
    und schmeckt es auch schal,
    in die Höhe zu heben
    wie einen Pokal.
    Mit dem Kopf in der Hand
    und das Glas an die Wand.
    Mein so müder Verstand
    sieht nun nie wieder Land.

    Die Tage tragen Namen aber keine Früchte.
    Woher die Sagen kamen, jetzt sind sie Geschichte.
    Und wie es weitergeht, ich will es gar nicht wissen.
    Denn wer die Zeit versteht fällt in ihre Risse.

    In letzter Zeit sitz' ich viel
    mit dem Kopf in den Scherben.
    And'rer Tag, gleiches Spiel,
    ein ermüdendes Sterben.
    Und das Leben tropft kalt
    von der Sehnsucht hinab.
    Hab mich in Trümmer gekrallt
    seit ich Finger hab.
    Mit dem Glas in der Hand
    und dem Kopf durch die Wand.
    Mein so müder Verstand
    ist auf ewig gebannt.

    Mein Kopf ist ein Kerker,
    bin am Schopfe gepackt.
    Und ich blute jetzt stärker -
    unter Wölfen, nackt.
    Ich bin völlig verloren
    in ihren wunderschönen Augen,
    als wären sie auserkoren,
    mir den Atem zu rauben.
    Mit dem Kopf in der Hand
    und das Glas an die Wand.
    Mein so müder Verstand,
    er steht lodernd in Brand.

    Die Tage tragen Namen aber keine Früchte.
    Woher die Sagen kamen, jetzt sind sie Geschichte.
    Und wie es weitergeht, ich will es gar nicht wissen.
    Denn wer die Zeit versteht fällt in ihre Risse.


    '[...] Ich entschied mich daraufhin für ein Buch von Sebastian Sick im Sonderangebot über den korrekten Umgang mit dem Plusquamperfekt, das mir von einem Freund empfohlen gewesen worden war.'
    Achim Leufker

    Noch ohne erhellenden Kommentar:
    Hafen, Solitude and Burning Faces, Erste Schritte, In zwei

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2012
    Ort
    Krumbach (Niederbayern)
    Beiträge
    20
    Hi Sehnsucht!

    Ich hatte ja schon die Ehre dein ``Schlaflos´´ kommentieren zu dürfen,
    aber das hier ist ja etwas ganz anderes.
    Es ist wahr, dass jeder Tag das gleiche bringt, wenn man sich selbst verloren hat.
    Man möchte dann tatsächlich nur noch das Glas Rum an die Wand werfen.
    Top Thema und Top Klang,
    nur dieser eine Vers könnte etwas Länger sein.
    ``wie einen Pokal´´

    Gruß J.

  3. #3
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    Ort der Träume und Gedanken
    Beiträge
    225
    Hallo Johannes,

    ich freue mich, dass du dir das lange Ding angetan hast; war schon überzeugt, es würde keinen geduldigen Leser finden.
    Ich freue mich zudem auch über dein Lob, habe allerdings keine wirklich zündende Idee, wie man den Pokal-Vers sinnvoll erweitern könnte. Mein eigener bunter Rhythmus (ich erhebe um Gottes Willen keinen Anspruch auf metrische Perfektion - hier zumindest nicht. ) kommt allerdings auch bei jeder Erweiterung durcheinander... Hm.


    '[...] Ich entschied mich daraufhin für ein Buch von Sebastian Sick im Sonderangebot über den korrekten Umgang mit dem Plusquamperfekt, das mir von einem Freund empfohlen gewesen worden war.'
    Achim Leufker

    Noch ohne erhellenden Kommentar:
    Hafen, Solitude and Burning Faces, Erste Schritte, In zwei

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    3

    Ich finds gut!

    ich habe zwar keine Ahnung von Poesie oder vergleichbarem, aber ich befinde das hier mal als Leie für gut.
    Ausserdem hätte ich da ne Frage:

    Ich bin Musiker und habe einen ziemlich düsteren Song geschrieben, zu dem mir aber leider noch ein passender Text fehlt!
    Dürfte ich mich hier bedienen und dann den Link posten?

    Würde mir viel helfen!

    Gruß Chris

  5. #5
    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    Ort der Träume und Gedanken
    Beiträge
    225
    Ich freue mich auch hier über's geduldige Lesen.

    Fremdverlinkungen sind nicht erlaubt, aber du kannst dich gerne bedienen.
    Ich bin überhaupt hobbiemäßig als Songwriter tätig, wenn du Interesse haben solltest, schreibe mir doch mal eine PN.


    '[...] Ich entschied mich daraufhin für ein Buch von Sebastian Sick im Sonderangebot über den korrekten Umgang mit dem Plusquamperfekt, das mir von einem Freund empfohlen gewesen worden war.'
    Achim Leufker

    Noch ohne erhellenden Kommentar:
    Hafen, Solitude and Burning Faces, Erste Schritte, In zwei

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Letzter Brief
    Von Killercookie im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 00:00
  2. Ihr letzter Weg
    Von Infinity im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.05.2007, 19:57
  3. Letzter Akt
    Von Michael_Lüttke im Forum Erotik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.03.2006, 16:52
  4. letzter
    Von ni ju san im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.10.2005, 15:47
  5. Letzter Tag
    Von Plumeau im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.12.2004, 00:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden