1. #1
    Registriert seit
    Jan 2012
    Ort
    im schönen Schwabenland :)
    Beiträge
    15

    Verloren in Berlin

    Ich mache alles für ihn,
    fliege nach Berlin
    stehe am Bahnhof, frage wann?
    Doch er kommt nie an.

    Am Boden zerstört
    hat mich jemand erhört
    nimmt mich jemand an der Hand,
    dass ich nicht mehr starr auf die Wand.

    Wir gehen im Tiergarten spazieren,
    lässt mich von deiner Pizza probieren.
    Du gibst mir immer nur das Beste!
    Wenn mir kalt ist deine Weste.

    Hab mich wieder total verloren.
    An der warmen Heizung erfroren.
    Auch Du hinterlässt Narben.
    Was ist ein Leben ohne Farben?


    -Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.-
    Pearl S.Buck
    Geändert von Daisy (13.02.2012 um 20:25 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Im Mietzhaus
    Beiträge
    1.741
    Liebe Daisy,
    dein Gedicht gefällt mir, allerdings wird in Zeile 8 der Lesefluss gestört.

    Alternative dazu:
    dass ich nicht starr an die Wand
    oder
    ich starr nicht dauernd auf die Wand

    An sich eine gute Vertonung einer verlorenen Liebe und der Gefangenschaft, die man dadurch spürt. Das LI sehnt sich an die Momente in Berlin zurück, wo mit dem LD noch alles i.O. war...
    Gern gelesen
    LG Peggy
    Bitte beachtet die Grundregeln!

    Hilfreiche Themen: Lyrisches Lexikon der Nachteule, Gedicht- und Strophenformen (Unterforum), Metrikfragen (Unterforum)

    Kommentar gewünscht? >>> Guckst du hier

    (wahrscheinlich unvollständiges) Werkeverzeichnis: Auf den Spuren der Krimikatze

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    hallo daisy
    du hast eine bestechende erste strophe geschrieben, die kann man einmal lesen und schon ist sie ein ohrwurm. ein rhythmus, der sich vom inhalt löst.
    danach kommt leider nur noch inhalt (und die unschöne, vom vorschreiber erwähnte satzstellung).
    ich meine, das würde eine rhythmische überarbeitung lohnen.
    und vielleicht eine klärung, wie viele männer in deinem gedicht eigentlich vorkommen: 1, 2 oder 3?!
    lg wilma27

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2012
    Ort
    im schönen Schwabenland :)
    Beiträge
    15
    hallo wilma 27
    in meinem gedicht kommen 2 männer vor
    zuerst der eine für den sie nach berlin fliegt
    dann der eine der sie in Berlin kennenlernt und dann doch
    verlässt.
    die rhythmische überarbeitung wäre schlecht möglich
    denn dann würde sich der sinn schlicht ändern
    lg Daisy

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Berlin
    Von Fogelfau im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.11.2009, 23:11
  2. Berlin
    Von streetoflyrik im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.05.2007, 22:36
  3. Berlin
    Von satchmo im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.12.2006, 14:44
  4. verloren und doch nicht verloren
    Von selena im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.11.2006, 20:46
  5. Berlin
    Von CherryBlossomGirl im Forum Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.03.2005, 17:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden