Thema: Im Winter

  1. #1
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    373

    Im Winter

    Im Winter

    Der See wird zu Eis,
    die Bäume werden kahl,
    im Winter ruht das Tal.

    In der Hand, wird zum Monument,
    das Geld.
    Der Wind umher schwingt,
    kühle Düfte –
    der Schnee nach unten gelingt,
    im Winter erfriert der Mensch.

    Auf dem Berg,
    geht die Sonne unter.
    Die Gänge am Meer,
    werden zunehmdst bunter.
    Der Mond erscheint bedeckt und grau,
    im Winter verwischt die Schau.

    Tiere verlieren ihre scheue Hülle,
    jagen in der kalten Nacht,
    der Winter-Idylle.
    Langsam kommt der Frühling wieder,
    ein erster Sonnenschein,
    der Winter geht vorbei: so blutig, so rein.

    Martin Römer, 2011
    Jahreszeitenleben
    Geändert von Martin Römer (16.03.2012 um 01:20 Uhr)

  2. #2
    Dr. Üppig Guest
    Keine sonderlich innovativen Bilder, aber diesen Anspruch habe ich an ein Gedicht nicht.

    Einen großen Bruch sehe ich im 5. Vers. Das Geld ist meiner Meinung nach total deplatziert, erst recht in einem jahreszeitlichen Bezug.

    werden zunehmdst bunter.
    -> wohl eher zunehmend, schätze, ein Tippfehler.

    Der Wind umher schwingt,
    kühle Düfte –
    der Schnee nach unten gelingt,
    Inversionen, die den Reim tragen - naja, nicht so das Gelbe vom Ei, aber nicht tödlich.

    Auf dem Berg,
    geht die Sonne unter.
    Die Gänge am Meer,
    werden zunehmdst bunter.
    Die beiden Kommata an den Versenden sollten nicht sein, oder entgeht mir ein Blickwinkel?

    jagen in der kalten Nacht,
    der Winter-Idylle.
    Hier ebenfalls ein Komma zu viel, für meinen Geschmack.

    Die verschiedenen Landschaften konkurrieren teilweise, dadurch wirkt das Werk ein wenig unausgereift. Bsp.: See vs. Meer, Berg vs. Tierhöhlen. An dieser Stelle ein "!" an die Formulierung "scheue Hülle". Gefällt.

    Den letzten Vers würde ich patentieren, der gefällt mir außerordentlich.

    Die Gestaltung finde ich gut, eine Parallelität der Strophen, die verschiedene Winkel beleuchtet.
    Die Reime wirken eingestreut, was zusammen mit den unterschiedlich langen Versen einen gewissen Klang herstellt, den ich gut finde.

    gerne gelesen

    mfG

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    373
    Danke, Taras Bulba,
    für die Kritik. Ich habe ehrlich gesagt gar nicht mehr damit gerechnet, dass ich mich mit meinem Erstlingswerk hier beschäftigen müsste (gut, in meinem Verzeichnis war es immerhin noch mit einem Stern gekennzeichnet ).

    Deswegen warst auch du derjenige, der mich in tiefster Sommernacht dazu veranlasst hat, es zum dritten mal neu aufzuschreiben:

    Im Winter

    Der See wird zu Eis,
    die Bäume werden kahl,
    im Winter ruht das Tal.

    Der Wind singt kalte Lieder
    durch der Leute Glieder -
    im Winter erfriert der Mensch.

    Auf dem Berg
    geht die Sonne unter.
    Die Gänge am Meer
    werden zunehmend bunter.
    Der Mond erscheint bedeckt und grau,
    im Winter verwischt die Schau.

    Tiere verlieren ihre scheue Hülle,
    jagen in der kalten Nacht,
    der Winter-Idylle.
    Langsam kommt der Frühling wieder:
    ein erster Sonnenschein.
    Der Winter geht vorbei: so blutig, so rein.



    Sicherlich, da hast du recht, ist das Ganze nicht das Gelbe vom Ei. Doch der Winter steht ja schon vor der Tür und der Herbst auch, dementsprechend warte ich mit 1 Jahr mehr Erfahrung auf, wenn hier demnächst wieder veröffentliche - was auch für die Interpunktion, auch überarbeitet, gelten soll ..


    Viele Grüße
    Martin

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Winter
    Von Teekanne im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.04.2012, 09:38
  2. Winter
    Von Kirbenee im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 19:38
  3. Vor dem Winter
    Von Gañán im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.05.2006, 20:55
  4. Der Winter
    Von minit-mausl im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.04.2006, 13:52
  5. Haikus - Von Winter zu Winter...
    Von BlueChaos im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2003, 04:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden