seit ich reime, zeig ich ein
unerklärliches symptom:
weil so viele dichterlein
jenes kurze palindrom

lieben, das als synonym
pathosreich und wirkungsvoll
im verkünstelten kostüm
nur das metrum retten soll,

wo ein immer rhythmisch stört -
hab ich's satt! und mir ergeht's,
brauch ich's doch mal (unerhört!)
seither so: ich tippe dzrzd.

da - als wär sie programmiert
zieht im eifer des gefechts
meine linke hand borniert
kompromisslos dzrzd nach rechts.

diagnose: leicht verspannt,
sagt mein hausarzt dr. pöt,
bald verrutsche meine hand
andre wörter ins getröt.