1. #1
    Registriert seit
    Feb 2012
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    84

    Wenn auch der Tag...

    Hab jetzt also nochmal überarbeitet.



    Wenn auch der Tag


    Wenn auch der Tag
    Im Matt erscheint,
    Das Trübsal, wie ein
    Nebel,
    Der Sonne Licht
    Verdeckt,
    So gebe zart ein
    Blümlein hin
    In ewig güldnem
    Band,
    Für Dich, für Euch,
    Für Eure Zeit,
    Erinner Dich in
    Fröhlichkeit,
    In liebvoll liebem
    Dank.
    Geändert von star_nebula (20.05.2013 um 13:32 Uhr) Grund: Überarbeitung
    Meine Kumpel sind Johann Gottfried, Johann Wolfgang und Friedrich.

    Hier gelangst Du zu meinen Gedichten

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.772
    Du hast einige unverbrauchte Bilder zu einer Melange gerührt, die sehr wohlschmeckend ist. Die schwebende Stille und die Erinnerungen halten etwas zusammen was zwischen dem Trübsal und dem güldnen Band Wiedererkennung garantiert.

    LG RS
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2012
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    162
    Hallo star_nebula,

    Dein Gedicht beschreibt gut die "Trübsal" eines Menschen.
    Verbesserungen?
    Aufgefallen ist mir die Doppelaussage mit Stunden und Minuten:
    "Wenn Stunden nicht mehr eilen wolln
    Minuten endlich schwinden solln"
    Das klingt trotz der anderen Formulierung wiederholend.
    Stört aber nicht wirklich sehr.
    Das Erinnern benutzt Du zwei mal. Ein mal im Vers 1 im negativen Sinne
    und ein mal im letzten Vers als Lösungsansatz für den Trübsinn.
    Gewollt?

    Dein Gedicht hat eine mir genehme Aussage, die auch gefühlsmäßig gut bei mir mitentsteht beim Lesen.
    Liebe Grüße
    Irene
    Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommele nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen,
    sondern lehre den Männern die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer
    von Antoine de Saint-Exupéry

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Im Rosental in Kärnten, Österreich
    Beiträge
    5.136
    Hallo star_nebula,

    ich meine, das aus diesem Werk noch viel mehr rauszuholen wäre.

    die Reimendungen solln und wolln finde ich unglücklich gewählt.
    da wär es fast gescheiter sie ganz weg zu lassen.

    Wenn Stille schwebt - trotz Sonnenschein
    hier finde ich den Sonnenschein deplatziert. wäre vielleicht Sinnvoller einen Lärmpegel als Metapher zu wählen.


    Erinnerungen gehen solln
    Nur diese Dornen ranken
    Die Dornen finde ich gut.. wieso stellst du die Erinnerungen von der Vorzeile nicht in ihr Bild.

    zB.
    Erinnerungen gehen
    im Sinnbild Dornen ranken.

    Wie gesagt.. es ist ein schönes, liebliches Gedicht , das Leider nicht ausgereift ist.

    Gerne gelesen,
    behutsame Grüße, Behutsalem

    edit: die letzte Strophe gefällt mir hingegen sehr.
    Geändert von Behutsalem (18.05.2013 um 07:17 Uhr)
    Mein NeuestesVom Himmel
    Wortgebundenes
    Behutsalems Gedankenkartonage - Behutsames Gedankengut jetzt neu Behutsalem Neu
    ©auf alle meine Werke
    NEU: meine Homepage (Link im Profil)

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2012
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    84
    Hallo Behutsalem


    Hab alle Kritiken gerade nochmal durchgelesen, das Gedicht überarbeitet und Deine auch gleich mit einbezogen.
    Danke Dir also auch für Deinen Kommentar und Deine Kritik.


    Liebe Grüße
    star_nebula
    Geändert von star_nebula (18.05.2013 um 17:48 Uhr)
    Meine Kumpel sind Johann Gottfried, Johann Wolfgang und Friedrich.

    Hier gelangst Du zu meinen Gedichten

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Im Rosental in Kärnten, Österreich
    Beiträge
    5.136
    Hallo star_nebula;

    so ganz zufrieden bin ich immer noch nicht
    mir fehlt das homogene, die Leichtigkeit durch die Zeilen zu gelangen.
    Gestoppt wird das Ganze schon in der zweiten Zeile. Durch den Artikel anfangs bricht meines Erachtens schon hier das
    Lesevergnügen.

    Wenn auch der Tag im Matt erscheint
    Das Trübsal nährt Gedanken
    Die Blumen nicht mehr blühen
    Erinnerungen stehen
    Wenn kahl die Dornen ranken
    Wenn Stille schwebt im Traurigsein
    Die Uhren nicht erklingen
    Die Vögel nicht mehr singen
    Du fixierst dich meines Erachtens auf zu viel auf einmal.
    Du möchtest in sechs Zeilen so viel reinpacken;
    Vogelzwitschern, Erinnerungen, Dornen, Trübsal , Traurigkeit, Stille..

    Dabei läuft man Gefahr das wesentliche zu zentrieren.

    Vielleicht solltest du dich nochmal ran setzten;

    Ein kleines Beilspiel von mir;

    Wenn der Tag im Matt erscheint,
    Trübsal nährt Gedanken,
    die Stille alle Farben nimmt
    aus Mensch und Tier und Pflanzen.

    Im Traurig sein die Melodie
    aus allem Leben nimmt etc....

    Ich hoffe du bist mir nicht böse dass ich so dirket kritisiere..
    Natürlich kann dir mein Denken auch nicht gefallen, wäre ok, aber
    vielleicht verstehst du was ich damit aufzeigen möchte.

    Wenn kahl die Dornen ranken
    upps... kahle Dornen gibt es nicht

    Trotzdem, liebe Behutsame Grüße
    Behutsalem
    Mein NeuestesVom Himmel
    Wortgebundenes
    Behutsalems Gedankenkartonage - Behutsames Gedankengut jetzt neu Behutsalem Neu
    ©auf alle meine Werke
    NEU: meine Homepage (Link im Profil)

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2012
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    84
    Überarbeitung steht jetzt oben...
    Geändert von star_nebula (20.05.2013 um 13:02 Uhr)
    Meine Kumpel sind Johann Gottfried, Johann Wolfgang und Friedrich.

    Hier gelangst Du zu meinen Gedichten

  8. #8
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Im Rosental in Kärnten, Österreich
    Beiträge
    5.136
    Hallo star_nebula;

    Was mir an dir so gefällt ist , dass du dich auf Kritik einlässt.
    Da hast schon mal einen wirklich dicken Pluspunkt bei mir.
    Nicht selten gibt man Kritik ab und bekommt entweder kein Feetback oder aber so eines
    das mir sagt.. schreib du nur, ich bleib bei meinem Denken..

    Deswegen schon finde ich dein Engagement wirklich lobenswert.

    Den Ansatz finde ich jetzt viel besser.

    Ich muss leider arbeiten gehen, aber ich komme am Abend gerne noch mal
    auf dein Werk zurück.

    Bis dahin, schönen Feiertag,
    Behutsalem
    Mein NeuestesVom Himmel
    Wortgebundenes
    Behutsalems Gedankenkartonage - Behutsames Gedankengut jetzt neu Behutsalem Neu
    ©auf alle meine Werke
    NEU: meine Homepage (Link im Profil)

  9. #9
    Registriert seit
    Feb 2012
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    84
    Hallo Behutsalem.


    Ist jetzt etwas kürzer geworden, wusste auch nicht direkt, wie ich die Strophe sonst anders schreiben könnte.
    Kritik erwünscht.

    Dir auch einen schönen Feiertag.


    Liebe Grüße
    star_nebula
    Geändert von star_nebula (20.05.2013 um 13:19 Uhr)
    Meine Kumpel sind Johann Gottfried, Johann Wolfgang und Friedrich.

    Hier gelangst Du zu meinen Gedichten

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Auch wenn..
    Von moorvolk im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.06.2011, 18:40
  2. Auch wenn alle
    Von kleo56 im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.07.2008, 21:19
  3. Und wenn auch
    Von H-G Kaiser im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2008, 09:15
  4. Auch wenn ihr vergesst
    Von Macquarie I im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.02.2008, 21:13
  5. auch wenn...
    Von ladylove im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.02.2005, 11:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden