1. #1
    Registriert seit
    Jan 2012
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    162

    Frühling in Sicht

    Fräulein Sonne stubst mir ins Gesicht.
    Unter Schuhen knirschen Kiesel.
    Diese Welt tankt heute helles Licht.
    Und der Paule denkt an Liesel.

    Erste Frühlings-Wärme zähmt die Luft.
    Hoch erfreut die Müllers wieseln.
    Nicht mal Faulpelz bleibt heut in der Gruft.
    Bloß schnell raus. Es soll bald nieseln.
    Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommele nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen,
    sondern lehre den Männern die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer
    von Antoine de Saint-Exupéry

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2012
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    84
    Sehr schönes Gedicht, was mich nun bewegt hat, aus dem Fenster zu schauen.
    Schade, dass es hier grad nicht so sonnig ist.
    Aber man ist schon gespannt auf´s Frühjahr und seine Frühblüher.
    Und diese Verse bereiten einem da Vorfreude.


    Gern gelesen

    lg
    star_nebula
    Meine Kumpel sind Johann Gottfried, Johann Wolfgang und Friedrich.

    Hier gelangst Du zu meinen Gedichten

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Die Sicht der Dinge
    Von Huber Georg im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 18:29
  2. Sicht
    Von Disillusions im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.09.2009, 20:39
  3. Durch und Sicht gleich Sicht und durch?
    Von Johan im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.12.2007, 13:11
  4. (ab)sicht(en)
    Von Kerlchen40 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.03.2007, 07:44
  5. Sicht
    Von Pegasus im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.08.2003, 00:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden