1. #1
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.871

    DAS WOLLEN WIR!

    DAS WOLLEN WIR!

    ©Hans Hartmut Karg
    2012

    Wir wollen endlich wieder einen Bundespräsidenten,
    Der nicht mit Schönheit und Familie allein repräsentiert.
    Es wird doch möglich sein, das Los zu wenden,
    Um den zu finden, der für Bescheidenheit sich nicht geniert.

    Wir wollen endlich wieder einmal die Persönlichkeit,
    Die ehrlich auch uns Bundesbürger liebt,
    Stets zum Gespräch selbst mit den Einfachen bereit,
    Sich nicht abhebt und in Repräsentanzen flieht.

    Die Bürgernähe bleibt Gebot der Stunde,
    Und die gerade auch zu Schülern, Armen, Alten.
    Ein Präsident muss immer mehr sein, als nur Kunde,
    Er darf nicht nur parlieren und verwalten.

    Natürlich wollen wir, dass seine Frau sich engagiert,
    Sozial mit beiden Beinen fest im Leben steht,
    Dass sie sich nicht in Mode und Palast verliert
    Und dass sie auch mit Medien aushäusig geht.

    Wir wollen einen Ersten Mann als Gründervater
    Für Festivals, für Künstlerpreise und für Lob,
    Der auf die Menschen hört, nicht auf Berater
    Und der sensibel bleibt – und niemals grob.

    Wir haben bei uns überreiche Kunst,
    Dichter und Wissenschaftler doch zuhauf.
    Warum gibt er denn denen nicht die Gunst
    Und hebt sie hoch und holt sie zu sich ´rauf?

    Ein Bundespräsident muss allzeit Vorbild bleiben,
    Ideen haben und den Förderwillen treiben,
    Nicht nur Orden verschicken, unterschreiben,
    Sondern dynamisch sein – auch wenn die Blätter treiben.

    Er darf kein Schnäppchenjäger und kein Partygänger sein,
    Das sollte er tunlichst den Halbseid´nen überlassen.
    Sein Ziel muss Aufbau sein – und Sonnenschein
    Auch dort, wo brüchig sind die ausgewalzten Straßen.

    Das Ausland mag auf seine milden Gaben gerne warten,
    Doch auch die Bürger brauchen ihn im eigenen Land.
    Des Präsidenten Leistung ist doch nicht die Zahl der Fahrten,
    Sondern wie er im Land vorbildlich zu den Pflichten stand.

    Ein Bundespräsident muss „rüberkommen“
    Zu den Menschen – und zu der Bürger Seelen,
    Dann wird ihm auch so manche Rede abgenommen,
    Die nicht ganz glücklich ist – man wird ihn lieben, wählen.

    *

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    hallo herr doktor
    hast du dich da nicht in der rubrik vertan?
    ich glaube, es war nicht für satire gedacht, aber wahrscheinlich für "liebe und romantik", oder?
    ich liebe euch bundesbürger (fast) alle, kann ich trotz fehlendem deutschen pass euer neuer bundespräsident werden? ich würd das gerne tun. allerdings ziert sich meine frau, sie will nicht "mit den medien aushäusig" gehen.
    lieber dr.karg, was ich eigentlich sagen will: als ehemaliger lehrer dürften Sie sich mal ein paar gedanken über stil (und eventuell metrum) machen.
    lg wilma27 (ehemaliger lehrer und künftiger liebender bundespräsident, falls ich nicht vorher in meinem land könig werde)

  3. #3
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.191
    Nicht das Volk wählt den Bundespräsidenten!
    Sonst hätte beim letzten Mal Gauck nicht verloren.

    Ansonsten find ich das Gedicht, Dr. Karg, leicht ausufernd.
    Kürzer wäre auch möglich gewesen.

    LG
    Barbarossa

  4. #4
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.871
    Liebe Wilma,
    tolle Persiflierung meines Gedichts! Tatsächlich sind die hohen Ansprüche an den Bundespräsidenten ironisch gedacht - und doch auch ein bisschen als Anforderung.
    Herzliche Grüße H. H. Karg

    ****************************************

    Lieber Barbarossa,
    tatsächlich hätte der "Präsident der Herzen" schon das letzte Mal gewonnen - und zwar nicht mit einem dreimaligen Wahlgang.
    Das Ausufernde kommt dadurch zustande, weil ich in meine ironischen Anforderungen mehr packen musste, um den Ansprüchen den richtigen "drive" zu geben.
    Beste Grüße H. H. Karg
    Geändert von Dr. Üppig (20.02.2012 um 10:34 Uhr) Grund: Doppelpost - bitte vermeiden

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    hallo dr.karg

    ich freue mich über deine gute miene zur bösen kritik.

    nach deinem rückblick-auf-das-pädagoge-sein-gedicht hatte ich dir leider zugetraut, dass du das hier ernst meinst.
    wenn's satire ist, bin ich froh.
    (nebenbei: mir macht es schon wieder ein bisschen angst, dass ein ganzes volk in vermeintlich schweren zeiten nach der lichtgestalt ruft.)

    seit heute nachmittag kenne ich übrigens den dr.karg aus dem EDEKA-laden.
    nun verstehe ich vieles besser.
    trotzdem frage ich mich beim lesen deines gedichtes, was denn in deutschen schulen so gelesen wird.

    nichts für ungut
    lg wilma27
    Kinder, jetzt gilt's ernst!
    Sie quatschen im Cybertalk
    über Cybersex.

    (StadtHaiku)

  6. #6
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.871

    Re: DAS WOLLEN WIR!

    Liebe Wilma,
    natürlich brauchen wir keine Lichtgestalten. Das wäre fatal für uns alle! Und nicht jedes von einem Pädagogen geschriebene Gedicht muss in Schulen gelesen werden.
    Gleichwohl möchte ich mit dem teilironischen Gedicht eben auch erreichen, dass wir uns (vielleicht!) ein wenig über die Humorschiene mit doppeltem Boden den schwierigen Anforderungen an Person und Amt nähern - und merken, wann wir unsere Forderungen und Ansprüche überziehen.
    Herzliche Grüße H. H. Karg

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Was wollen wir?
    Von Eisdiamant im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.10.2012, 20:44
  2. Wir wollen
    Von Joneda im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.03.2012, 11:27
  3. haben.wollen.vs.nicht.haben.wollen.
    Von babs.lovegood im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.07.2011, 23:47
  4. Was wir wollen?!
    Von LUCA23 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.05.2007, 17:03
  5. Wollen
    Von datding im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.07.2006, 15:11

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden