Entgeistert starrst du mich an,
siehst jetzt endlich das Ungeheuer,
das auf meiner Schulter sitzt.
Pass auf, jetzt eröffnet es das Feuer!

So ein Bösewicht, ich hasse es.
Es schickt dich fort, weit weg von mir.
Es denkt, ich gehöre ihm,
doch will ich einfach nur zu dir.

Kannst du verstehen, woher es kommt?
Warum es jetzt errichtet diese Mauer?
Du musst in meine Seele sehen,
denn dann weißt du, es ist die Trauer.