Thema: amselklage

  1. #1
    schneewanderer Guest

    amselklage

    sogar die
    regenwürmer
    glauben
    ich taube nicht
    zum friedensvogel

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2011
    Ort
    Mauerspalt im Abendland
    Beiträge
    374
    Hallo schneewanderer,

    das ist Lyrik!
    Hier hockt jedes Wort sattelfest auf hoher Warte
    Deine genialen Zeilen brannten sich mir schon beim ersten Lesen ins Hirn (... der Rest war Schweigen ) ... keine Ahnung, weshalb sie mir ausgerechnet beim Reflektieren der Grass-Diskussion wieder einfallen.
    Jetzt führen mich seltsame Gedanken hierher zurück ... Ist es wirklich die Amsel, die zuerst anschlägt? Oder meint man das nur, weil sie in Baumesspitze am lautesten, am virtuosesten ihre Klage anzuheben weiß ...?

    Das wird mir unvergessen bleiben!

    Voller Bewunderung

    Thisbe
    dich singen scheuer augenblick
    in deinen obertönen werde ich

  3. #3
    schneewanderer Guest
    hallo thisbe,

    ein versuch nur, ein augenblick um diesen in worten einzufangen. mehr sollte es nicht werden:
    aber immer wird mehr daraus - nehmen wir die worte bei der hand. sich auf das wenige besinnen,
    es so formen daß der sinn gerade noch erkennbar bleibt: so sollte es sich anhören das gedicht.

    danke dir fürs lesen,

    reiner

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    hallo schneewanderer
    dass ich mich erst jetzt melde, hat nichts mit grass zu tun. aber als ich es wieder auf der liste stehen sah und nochmals las, konnte ich endgültig denken, was ich beim ersten lesen vage gedacht hatte.
    ich finde, es ist ein schlagender satz. eine art meditationsobjekt. das "sogar" macht einen heimtückischen bandwurm aus dem sätzchen.
    zwei dinge stören mich bei meinem vergbügen:
    1. das "taube" statt "tauge" ist gemessen am ganzen textelein ein billiger scherz, der nach meinem gefühl nichts beiträgt.
    2. die rubrik "minimallyrik" wäre stolz auf diesen echten vertreter.
    lg wilma27
    Kinder, jetzt gilt's ernst!
    Sie quatschen im Cybertalk
    über Cybersex.

    (StadtHaiku)

  5. #5
    Dr. Üppig Guest
    Hallo schneewanderer,

    Mit großem Staunen habe ich dein Gedicht, gelesen ist schnöde, vernommen.
    Staunen nicht ob einer eventuellen unerwarteten Handlung seitens des Autors, sondern ob der wahrhaftigen Perle, die ich hier gefunden habe. Und wo? Im "Humor"! Da stimme ich wilma27 zu, dat muss verschoben werden. Auf Wunsch kan das ein Mod übernehmen. Jemand da? Ja? Na so ein Zufall!

    Ernsthaft: Dein Gedicht halte ich für absolut spitze und wirklich deplatziert in dieser Kathegorie. (Nur auf Wunsch und ohne Nötigung kann ich beim Verschieben behilflich sein)
    Es lässt mich lange nachdenken und philosophieren. khem
    Die Bandbreite an Möglichkeiten ist wahrhaft riesig. Als Erstes möchte ich darüber sprechen, wie diese Zeilen, auf den ersten Blick schon beinahe banal, ihre Wirkung entfalten. Für mich ist es das Zusammenspiel von scheinbar einfachem Bild mit dem Mittel der Personifikation, das den ersten Impuls in Richtung innehalten beim Lesen gibt. Die Amsel klagt. Sie sei kein Friedensvogel. Die Amsel singt, und friedlich wird's dadurch nicht wirklich (Da wären wir auch bei der Frage, warum man dazu die Grass-Diskussion assoziieren kann ). Auch die niedrigsten, die blinden Geschöpfe erkennen, dass der Amselgesang für Zwist sorgt.

    Und das ist erst der Anfang! Warum klagt die Amsel? Nicht etwa, weil sie eben doch eine Art Friedensvogel sein wollte? Es bleibt unausgesprochen und es ist gut so. Wer sind die Blinden, die in der Erde wühlen? Die Personifikation zeigt hier höchste Wirkung, selten ein Gedicht mit einem derart guten Platz für dieses Stilmittel gelesen. Dann natürlich die, zugegeben, simple Spitze mit der Friedenstaube. Ich hingegen finde sie einfach klasse, einer der höchsten Akkorde in dieser Sinfonie. Wer schert sich darum, ob der strich nach oben (b) oder nach unten (g) zeigt? Jemand schon!

    Ich liebe dieses Gedicht. Ich genieße es immer wieder, es ist momentan mein absoluter Favorit.
    Mehr bleibt nicht zu sagen, und jetzt ziehe ich mich beschämt zurück, um den Zinkoxid sein Tun walten zu lassen.

    mfG

  6. #6
    schneewanderer Guest
    guten morgen wilma27,

    das vage - deines und unser aller - ist so oft näher dran als wir es uns zugestehen wollen.
    er hätte wahrscheinlich keinem etwas ausgemacht, mir am wenigsten: deinen ersten gedanken
    zum text zu lesen. gleiches traue ich allen meinen texten zu - das spontane beim lesen.
    das sie drehen und wenden können. auf das "taube" anstatt "tauge" mag ich nicht verzichten:
    es bedeutet mir etwas, sogar einiges.

    die rubriken und ich werden nie freunden werden, nicht nur hier. also ab damit in irgendeine
    andere sparte: wo es euch gefällt.

    danke dir noch mal für dein lesen,
    liebe grüße - reiner

    guten morgen taras bulba,

    auch dein wille sei mir ein fingerzeig: wenn sich einer der oberen dazu bereit erklärt
    also gerne dem text flügel verleihen und ab in eine andere rubrik.

    ein auf dauer zwiespältiges verhältnis zwischen mir und den amseln. kaum zu glauben
    daß sie einmal ein scheuer waldvogel war! ihre raubzüge im garten unter dem frisch
    ausgesäten waren dann wohl auch ein grund fürs schreiben - übrigens lange bevor
    sich gras(s) in die falsche richtung beugte. und wirklich: ich schere mich nicht um
    groß-und kleinschreibung, zeichensetzung und ähnlich bindendes. sie mögen es einfach
    nicht die art von worten die ich mag.

    grüße zu dir,

    reiner
    Geändert von Nachteule (09.04.2012 um 03:30 Uhr) Grund: Doppelposting

  7. #7
    Registriert seit
    Aug 2011
    Ort
    Mauerspalt im Abendland
    Beiträge
    374
    Schönen Tag zusammen!

    Zitat Zitat von schneewanderer Beitrag anzeigen
    - übrigens lange bevor sich gras(s) in die falsche richtung beugte
    Ich kann es nur nochmal sagen:
    Dieser Gaul da oben lahmt nicht. Der transportiert auch noch in Hundert Jahren Aktuelles.

    taube empfinde ich in diesem Kontext nicht nur als einen aus dem Leben gegriffenen, total charmanten Versprecher/Verdenker, der mir in solcher Art auch selber oft passiert und vom Gefühl her sympathisch ist -- sitzt aber auch (ich wiederhole mich) sattelfest als Wille zur Überstrukturierung zwischen glauben und Friedensvogel.
    So. War nur ein Ansturm der Begeisterung. Sorry, wenn's einen gestört hat.

    Thisbe.
    Geändert von Thisbe (07.04.2012 um 15:20 Uhr)
    dich singen scheuer augenblick
    in deinen obertönen werde ich

  8. #8
    schneewanderer Guest
    hallo thisbe,

    da hat nichts gestört in deinem kommentar, wäre wirklich
    schade ich hätte diesen eindruck mit meinem erweckt.
    wie bleiben einfach bei den tauben..

    grüße vom schneewanderer

  9. #9
    Registriert seit
    Oct 2012
    Beiträge
    10
    Hallo. Ich möchte sagen, dass dieser Text eines meiner Lieblingswerke des Forums ist - Ein "kleines" Gedicht
    mit großartiger Thematik. Amseln und Tauben sind beides Kulturfolger - Und irgendwie wünscht man sich, dass
    (so wie diese Tiere dem Menschen folgen) der Friede uns ebenfalls in alle Regionen der Erde folgen würde.
    Aber ich fürchte, daran werden die Regenwürmer wohl auch nicht so richtig glauben wollen... Leider.
    LG franklin
    Geändert von franklin (20.10.2012 um 21:58 Uhr)

  10. #10
    schneewanderer Guest
    guten morgen franklin,

    und der beginnt mit einem danke; kein schlechter anfang wie ich meine.

    es ist eine schöne vorstellung wie du sie schilderst - so habe ich meinen
    text noch gar nicht betrachtet. aber sie wird es wohl bleiben: eine sehweise
    die sich die welt nie aneignen wird.

    dir einen gruß
    vom schneewanderer

  11. #11
    Registriert seit
    Oct 2012
    Beiträge
    10
    Ein Dankeschön am Morgen ist wie ein guter Kaffee - Stark und aufbauend. Es freut mich, dass ich deinen Zeilen
    einen neuen Aspekt hinzufügen konnte, auch wenn es nur ein (hoffnungsvoller aber blauäugiger) Wunsch meinerseits war.
    Geändert von franklin (21.10.2012 um 16:27 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden