Umfrageergebnis anzeigen: Wie soll die Prosarubrik umstrukturiert werden?

Teilnehmer
11. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • keine Veränderung

    0 0%
  • Einteilung in fiktional und nicht-fiktional

    1 9,09%
  • Einteilung in fiktional und nicht-fiktional mit zahlreichen Untergruppen (Briefe, Kurzgeschichten, ...)

    2 18,18%
  • Einteilung nach Themen (inklusive Fortsetzungsgeschichte)

    7 63,64%
  • Einteilung nur mit entsprechender Umgliederung des Lyrik-Bereichs (Thematische Gliederung, Untergliederung in Epik und Lyrik)

    1 9,09%
  • Einteilung in Prosa und Prosa Werkstatt

    0 0%
Seite 2 von 2 Erste 12
  1. #16
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.264
    stimmt!!!!!

  2. #17
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    La Croisée
    Beiträge
    1.356
    Hallo Jazemel,

    ich zitiere dich:

    P:s: Es gibt einige Krimikurzgeschichten, aber keine Novelle
    In der Prosa gibt es 92 Seiten, dort gibt es, wie hast du diese Seiten so schnell durchgelesen?,
    deiner Meinung nach, keine Novellen? Kannst du eventuell einen Krimi zitieren?

    Ich hoffe, das folgende Zitat ist nicht verboten, es ist ein Auszug aus einem lyrischen Site "Vorlesungen"
    oder so ähnlich, aus dem Net:

    Die Novelle ist eine kürzere Erzählung, die durch prägnante Struktur, dezidierten Kunstwillen und einen strengen Aufbau gekennzeichnet ist. Der Begriff stammt aus dem Italienischen und ist erst seit dem 18. Jahrhundert im Deutschen gebräuchlich. Ohne einen Vorläufer in der Antike bildet sie eine der ersten modernen literarischen Formen. Ihre Entstehung ist eng mit der sich emanzipierenden Bürgerwelt verbunden. Die Gesellschaft stellt sich in der Novelle selbst dar. Traditionellerweise lauscht das Publikum in einer Rahmenerzählung einer Geschichte, die ein fiktiver Erzähler aus seiner Mitte in Form der Binnenerzählung vorträgt.
    Das gehört nicht zur Prosa, das gibt es nicht, in der Prosa?

    Worum geht eigentlich die Diskussion? Wozu der Projektfaden und die Wahlen, wenn man das jetzt alles in
    Frage stellt? Mein Vorschlag war, die Prosa mit der Lyrik gleichzustellen, das wurde abgelehnt, wieso aber
    jetzt die Prosarubrik der Gedichtrubrik angleichen? Verstehe ich nicht. Geht es hier um eine Verbesserung
    der Rubrik, oder um Rechthaberei?

    LG und schönes Wochenende

    Kalinka

  3. #18
    Jazemel Guest
    kalinka,

    bevor ich mir hier anmeldete, habe ich mich durch gedichte.com gelesen - alles, drei monate lang und danach lange zeit jede neueinstellung. das mache ich zwar mittlerweile nicht mehr, aber prosatexte lese ich nach wie vor immer. ich weiß sehr gut, was unter einer novelle zu verstehen ist, ebenso, dass du hier keine finden wirst. ich kann dir 101010 nennen, bei dem du krimi finden wirst um ein beispiel zu nennen. auch wenn es gar nicht darum geht.

    dass du die diskussion nicht verstehst, kann ich mir denken, denn du hast dich offensichtlich nicht mit dem ablauf beschäftigt, den anleitfaden nicht aufgenommen. dein gerieren hier seht in keinen verhältnis. versuch einfach mal sachlich zu bleiben, anderen nicht ihr mitspracherecht abzusprechen und immer wieder auf nebenschausplätze zu führen und so zu diskutien wie die anderen. vorschläge einbringen, das für und wider abzuwägen und zu akzeptieren, wenn anderen nicht deine meinung teilen sollten.
    und lies dir dir durch, was es mit den projekten, projektgruppen auf sich hat und nimm dir den anleitungsfaden vor.



    @ebannhe
    stimmt, da hast du recht, ich nehme das in meinen vorschlag mit auf, danke.
    Geändert von Jazemel (10.03.2012 um 21:23 Uhr)

  4. #19
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    La Croisée
    Beiträge
    1.356
    Zitat Zitat von Jazemel Beitrag anzeigen
    kalinka,

    bevor ich mir hier anmeldete, habe ich mich durch gedichte.com gelesen - alles, drei monate lang und danach lange zeit jede neueinstellung. das mache ich zwar mittlerweile nicht mehr, aber prosatexte lese ich nach wie vor immer. ich weiß sehr gut, was unter einer novelle zu verstehen ist, ebenso, dass du hier keine finden wirst. ich kann dir 101010 nennen, bei dem du krimi finden wirst um ein beispiel zu nennen. auch wenn es gar nicht darum geht.

    dass du die diskussion nicht verstehst, kann ich mir denken, denn du hast dich offensichtlich nicht mit dem ablauf beschäftigt, den anleitfaden nicht aufgenommen. dein gerieren hier seht in keinen verhältnis. versuch einfach mal sachlich zu bleiben, anderen nicht ihr mitspracherecht abzusprechen und immer wieder auf nebenschausplätze zu führen und so zu diskutien wie die anderen. vorschläge einbringen, das für und wider abzuwägen und zu akzeptieren, wenn anderen nicht deine meinung teilen sollten.
    und lies dir dir durch, was es mit den projekten, projektgruppen auf sich hat und nimm dir den anleitungsfaden vor.



    @ebannhe
    stimmt, da hast du recht, ich nehme das in meinen vorschlag mit auf, danke.
    Jazemel,

    wäre das etwa Cybermobbing? Irgendwelche Behauptungen aufzustellen, um den anderen zu provozieren,
    die anderen zu beeinflussen? Das ist alter Kaffee aus verstaubten Kaufhausbüchern, total überholt.

    Lies doch einfach mal das Werkverzeichnis von 101010:

    http://www.gedichte.com/threads/158865-Keine-Panik!

    Zitat:

    Fortsetzungsroman:
    Ilona schwimmt mit nur einem Arm ins Meer hinaus (Krimi)


    Drama:
    Theaterstück:

    Der Daumacher-Fall (Drama/Krimi)

    ***

    Da stehen seine beiden Krimis. Der eine ist eine Fortsetzungsgeschichte, der andere ein Drama.

    Damit hat er selbst seinen Krimi der Rubrik Prosa unter Fortsetzungsgeschichten klassiert. Die gehören mit
    zum gewählten Vorschlag.

    LG

    ******

    Der Fakt: Ein Projekt wird vorgeschlagen. Die Autoren des Projektes lehnen am Anfang jegliche Einwände, Vorschläge etc.
    ab, drängen auf baldige Wahlen. Ein Fachkundiger mischt sich ein, wägt das Für und Wider ab, trotz Gegenrede der Autoren
    kommt es zur klaren Zusammenfassung der Diskussion, zur Wahl. Diese Wahl fällt anders aus, als sich die Autoren der
    ursprünglichen Idee gewünscht hatten, der Grund steht in den Sternen.

    Die Wahl ist beendet. Dabei hatte ich vergessen, dass das Volk in Deutschland gar nicht wählen darf? Irgendeine Obrigkeit
    bestimmt? Bei uns wird alles gewählt, z.B. ein Brückenbau. Das Projekt ist gut überlegt, Plan, Kosten, Vor-und Nachteile sind
    für jeden lesbar. Dann kommt es zur Wahl. Lehnt es die Mehrheit ab, wird die Brücke nicht gebaut.

    Wie ist es hier?

    Ich zitiere noch einmal Jazemel:

    Mein Vorschlag wäre, auch damit keine Verwechslungen zur Lyrikabteilung entstehen, folgende Gliederung:

    - Aufsätze, Sachliches

    - Alltägliches (oder Belletristik)

    - Fantasy, Science Fiktion

    - Märchen, Mythen, Sagen

    - Krimi, Horror (oder Gruseliges)

    - Humor, Satire

    - Fortsetzungsgeschichten

    Von Bezeichnungen wie Liebe und Romantik, Natur und Gesellschaft würde ich absehen, da sonst wieder das Dilemma entsteht, dass eine Geschichte mehrere Bereiche streift, oder einem Thema so gar nicht zuordbar ist.
    Was ist das für eine Brücke?

    LG
    Geändert von Farbkreis (10.03.2012 um 23:56 Uhr) Grund: ******

  5. #20
    Jazemel Guest
    meine güte,

    wenn es keine rubrik krimi gibt, kann man sie dort auch nicht einstellen. die beiträge von 101010 waren ein beispiel, da ich nicht den sinn sehe, mir die arbeit zu machen, für dich alle texte rauszusuchen die in diese sparte passen. du musst keineswegs mit meinem vorschlag einverstanden sein.

    ich hab dich nicht des cybermobbings bezichtigt, sondern gesagt, dass du anderen ihr mitspracherecht absprechen willst und diskussionen immer wieder auf nebenschauplätze führst. das ist keine bloße behauptung, sondern nachlesbar.



    und nun wäre es gut, wenn du beim thema bleibst, denn ich hab keine lust darauf, dass du den faden hier noch weiterhin auf nebenschauplätze führst.

  6. #21
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Im nächtlichen Wald
    Beiträge
    8.749
    Sehr geehrte Kalinka,

    Wie du sicherlich im Leitfaden gelesen hast, kann es vorkommen, dass mehr als einmal gewählt wird. Zuerst geht es um die Art und Weiße, wie das Prosaforum geändert wird. In diesem Fall wollte die Userschaft, dass die Prosa nach Themen sortiert wird. Um in deinem Brückenbild zu bleiben: Wird eine Brücke, ein Tunnel, eine Achterbahn oder gar nichts gebaut.
    Nun geht es darum, wie die Brücke aussieht. Wird es eine Hängebrücke, eine Stahlbetonbrücke, eine Holzbrücke oder ein Zahnersatz. In der Phase sind wir im Moment. Jeder kann seinen Vorschlag machen, wie die Brücke (oder das Prosaforum) genau aussehen soll.

    Gruß
    Nachteule
    Geändert von Nachteule (11.03.2012 um 00:51 Uhr)
    Meine Sydnatur:
    Greis und Greisin miss u <3
    Hier stehe ich! Ich kann nicht anders! Gott helfe mir! Amen!
    (Der Buchstabe)
    Du verstehst Nachteules Kommentar nicht? Lyrisches Lexikon der Nachteule; für Einsteiger: der Kommentarfaden; wenn dir ein Kommentar besonders gefällt, kannst du ihn zur Kritik des Monats nominieren
    Drama: Das Gericht; Prosa: Fernreise als Kurztrip, Krieg im Frieden, Die Tote

Seite 2 von 2 Erste 12

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Abstimmung: Überarbeitung der Dramatikrubrik
    Von MisterNightFury im Forum Projektgruppen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.03.2012, 16:35
  2. Überarbeitung der Dramatikrubrik
    Von Kajn Kokosknusper im Forum Projektgruppen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 18:32
  3. Überarbeitung der Prosarubrik
    Von Jazemel im Forum Projektgruppen
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 08:58
  4. Überarbeitung?!
    Von kiki180 im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.07.2004, 20:48
  5. Überarbeitung von veröffentlichten Werken
    Von MargotS.Baumann im Forum Allgemeines
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.03.2004, 23:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden