Thema: spleen

  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    519

    spleen


    ich mag es gerne, wenn du nackig
    auf deinen zehenspitzen stehst,
    dich streckst und deinen popo (knackig!)
    und deinen rücken zu mir drehst;

    ich mags, wenn du dich wieder absenkst,
    mich hinter dir weißt, aber schweigst,
    und dich, als ob entrückt, weit fort denkst,
    doch hier die beiden bäckchen zeigst;

    ich mags, wenn du dich leicht verlagerst
    und über einem bein zentrierst,
    kurz inne hältst, erneut verlagerst
    und so ein wippen präsentierst;

    ich mags, wenn sich das fältchen bildet,
    wo überm bein dein po beginnt,
    wie sich die form erst schüchtern meldet
    und dann an festigkeit gewinnt;

    ich mags, mich leise anzuschleichen
    und sanft mit kundigem geschick
    an jenem strich entlang zu streichen -
    das holt dich auch zu mir zurück.

    ach, aber mit versen ist so wenig getan, wenn man sie früh schreibt. man sollte warten damit und sinn und süßigkeit sammeln ein ganzes leben lang und ein langes womöglich, und dann, ganz zum schluss, vielleicht könnte man dann zehn zeilen schreiben, die gut sind. denn verse sind nicht, wie die leute meinen, gefühle (die hat man früh genug) - es sind erfahrungen. (rilke)

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Gera im schönen Thüringen
    Beiträge
    1.198
    Hallo Wortsport,

    noch niemand kommentiert? Na, da wird es aber Zeit!

    Ich liebe Deine kleine Anatomiestudie - frech ... spritzig ... verträumt ... einfach wunderbar gelungen

    sehr sehr gern gelesen

    lieben Gruß
    Merlin

  3. #3
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.190
    Hi, wortsport -

    sooo liebe ich Erotik!
    Nicht rüde, nicht auf den bloßen Sexualakt reduziert, sondern Bilder weckend, die zart, zärtlich und wonnig sind.
    Wie ein Fragonard in der Malerei.
    Großes Kompliment


    von
    Barbarossa

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    519
    hai ihr zwai,
    danke fürs lesen und eure lobenden kommentare!

    "anatomiestudie" trifft die eigentlich ganz nüchterne und analytische beschreibung ganz gut. und nach ner gefühlten ewigkeit konnte ich mich auch mal wieder zum verwenden des wortes "sanft" durchringen

    liebe grüße,
    wortsport.
    ach, aber mit versen ist so wenig getan, wenn man sie früh schreibt. man sollte warten damit und sinn und süßigkeit sammeln ein ganzes leben lang und ein langes womöglich, und dann, ganz zum schluss, vielleicht könnte man dann zehn zeilen schreiben, die gut sind. denn verse sind nicht, wie die leute meinen, gefühle (die hat man früh genug) - es sind erfahrungen. (rilke)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Chasse Spleen
    Von Friedrich im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 12:58
  2. Spleen heißt Eigenart
    Von solassetunsbeten im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2004, 22:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden