Du bist ein Reisender in Raum und Zeit,
Hörst Lieder aus fernen Ländern,
Kannst deine Umwelt verändern,
Indem du mit deinen Pfeilen zeigst.

Du kommst zu Kultur aus jedem Land
Indem du deine Hand bewegst.
Es ist dir in die Wiege gelegt,
Dass du alles erreichen kannst.

Doch in der Welt hinter dieser Wand,
Hinter dieser Tür wird es anders sein.
Es ist eine welt, in der einer allein
Nichts auf der Welt mehr erreichen kann.

Jetzt bist du bei dir zu Hause
Mit den Geräten, die dir dienen,
Die dir stets zu Füssen liegen,
Ohne Entgelt und ohne Pause,

Doch da draussen bist du schwach
Bist du auf dich selbst gestellt
Da draussen ist die echte Welt,
So denk nochmals darüber nach:

Ist es wirklich dein Wille
Fort zu gehen an einen Ort,
Wo jedes von dir gesprochene Wort
Verschluckt wird von der dröhnenden Stille?