Thema: Kuchen

  1. #1
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    310

    Kuchen

    Kuchen

    ich esse durch
    einander und allein
    wie ein lurch
    und möchte säuger sein

    bin selbst wie käse
    strudel und werd adipöse
    rezepte die ich lese
    sind vanilleklöße

    zuletzt erscheint der krümel
    monster groß und infantil
    was für ein dummer lümel
    den ich hier wieder spiel

    ein "m" in strophe drei
    macht alles mir zu nichte
    aus, gescheitert und vorbei
    der kuchen ist geschichte











    .

  2. #2
    Sydney ist offline Nachteulen- & Koalaparadies
    Registriert seit
    Oct 2008
    Ort
    Marzipanland
    Beiträge
    549
    Hey,

    Mir gefällt der Inhalt deines Textes gut. Ich kann das absolut nachvollziehen, was du hier beschreibst. Wenn ich einem Muffin gegenübersitze, dann bekomme ich einen Tunnelblick und es geht absolut nichts mehr. Trotzdem habe ich ein paar Anmerkungen zu deinem Gedicht, denn die Art, wie du alles aufgeschrieben hast, finde ich verbesserungswürdig.

    ich esse durch
    einander und allein
    wie ein lurch
    und möchte säuger sein
    Die Aussage wie ein „Lurch“ zu essen, hat mich dann doch irgendwie verwirrt.
    Und warum willst du lieber Säuger sein? Nur damit der Reim stimmt?

    bin selbst wie käse
    strudel und werd adipöse
    rezepte die ich lese
    sind vanilleklöße
    Käsestrudel? Hää?

    zuletzt erscheint der krümel
    monster groß und infantil
    was für ein dummer lümel
    den ich hier wieder spiel
    Hier gefällt mir der Einschub mit dem Krümelmonster…
    ja, ich denke, dass das ein sehr guter Vergleich ist…

    ein "m" in strophe drei
    macht alles mir zu nichte
    aus, gescheitert und vorbei
    der kuchen ist geschichte
    Dass du Lümel ohne ein zweites „m“ schreiben musstest und es dann hier als Stillmittel fürs Wegfuttern verwendest, finde ich wiederrum klasse. Die letzte Strophe gefällt mir eh am besten. Nice.
    So. Und nach dem ganzen Lesen hast du mir einen Wahsinnshunger auf Muffins gemacht…

    Habe dein Gedicht gerne gelesen. In diesem Sinne…Liebe Grüße, Sydney.
    Geändert von Sydney (06.03.2012 um 00:13 Uhr)

    Quare suo iure noster ille Ennius sanctos appellat poetas, quod quasi deorum aliquo dono videantur.
    Cicero

    .___.
    {o,o}
    /)__) <3 Be good, I'm watching you.
    -"-"-

  3. #3
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.190
    Es geht doch lediglich um die Zeilenumbrüche, die dann den scherzhaften Titel als - hach! - immer weitergeführt sehen wollen.
    Diese Form ist inzwischen so lahm, daß selbst der Hufschmied kein Mittel mehr weiß.

    LG
    Barbarossa

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.980
    Liebe Monique .

    Von gezielten Enjambements, die ich sehr liebe, kann hier keine Rede sein. Es sind lediglich völlig aus dem Zusammenhang gerissene Satzfetzen, die der Leserin große Probleme bereiten. Hinzu kommen fehlende Satzzeichen und die nicht vorhandene Groß- und Kleinschreibung.

    Diese bestehenden Rechtschreibregeln zu ignorieren, wird durchaus als Stilmittel genutzt und macht manche Texte durchaus eindringlicher. Hier ist das nicht der Fall. Die Verse wirken nur gewollt und nicht gekonnt.

    Das Thema deines Textes gefällt mir sehr gut und ist ausbaufähig. Vielleicht hast du Zeit und Lust, dich noch einmal dran zu setzen? Ich würde beispielsweise die Verse verlängern.

    Herzliche Grüße,
    Medusa.

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    310
    Danke für die Kritik und die gut gemeinten Vorschläge.

    ich verstehe allerdings nicht, was Kritiken wie "Diese Form ist inzwischen so lahm, daß selbst der Hufschmied kein Mittel mehr weiß". Hier scheint der Kommentator seine eigene ( natürlich legitime ) Kritik mit einer sachlichen Kritik zu vertauschen.
    Mir nutzen als Lyriker solche Sachen nichts. Sie sind mir zu allgemein verständlich. Sie scheinen mir inzwischen ( nach über 30 Jahren Tätigkeit in der Lyrik ) wie Textbausteine.

    Ebenso empfinde ich es als anmaßend von Medusa, mein Stilmittel der Kleinschreibung und fehlender Interpunktion, als gescheitert zu bewerten. genau hier sehe ich nämlich den Vorteil des Textes.

    Alles in allem freue ich mich aber trotzdem über die Kommentierung, weil sie mir aufzeigt, woran ich arbeiten könnte, um allgemein besser verständlich zu sein.

    Allerdings hätte ich lieber eine Rezension zu diesem Text : http://www.gedichte.com/threads/169276-LYDIA bekommen, weil er mir wichtiger ist und in meinem neuen Buch im September als Einführungstest stehen soll.
    Vielleicht kann jemand helfen. denn der Text "Kuchen" dürfte ja doch für jeden erfahrenen Leser eher als mittelmäßige Schreibübung zu erkennen sein.

    Danke

    M
    Geändert von Egopus (06.03.2012 um 08:05 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.190
    Hi, monique -

    durcheinander
    Kösestrudel
    Krümelmonster

    wurden weshalb auseinandergerissen? Als Stilmittel?
    Wie gesagt, dieses Stilmittel ist genauso veraltet und überholt wie die permanente Kleinschreibung ohne Interpunktion.
    Gähn!

    LG
    Barbarossa

  7. #7
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    310
    Wer gähnt kann kaum lesen, weil die Augen durch einen Reflex geschlosssen werden.
    JETZT verseteh ich, warum du meinen Text nicht verstehst

    M

  8. #8
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.190
    Nein, meine Liebe -

    ich habe erst n a c h dem Lesen gegähnt.
    Es kann einem doch nicht immer alles gefallen, bei dem Monique drübersteht!

    LG!
    B.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Der Kuchen-Coup
    Von Strassenreimer im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.02.2015, 15:15
  2. Kuchen backen
    Von Medusa im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.06.2012, 13:07
  3. Der Kuchen
    Von Legionär im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.04.2012, 07:59
  4. Mutters Kuchen
    Von Ibrahim im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.03.2012, 10:13
  5. Kuchen versalzen
    Von Dana im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.10.2006, 20:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden