Chaostime,
ganz allein,
in die Welt hinausschrei'n.
Gedanken schwirren im Raum umher,
endloser Kosmos,
menschenleer.
Tausend Emotionen
wie Blitze so grell, wie Donner so stark,
Apokalypse
Entscheidungstag.
Die Welt steht still,
die Zeit dreht zurück,
längst Vergangenes,
verlorenes Glück.
Leben auf Ruinen,
nichts ist geblieben,
nichts ist unendlich,
nur die Welt, sie dreht.
Jahrtausende werden verstreichen,
und doch wird die Unwissenheit,
bis zu des Himmels Pforten reichen.
Die Zeit,sie vergeht,
und nimmt alles mit,
das was war, das was ist und was kommen wird.
Nichts ist unendlich,
nur die Zeit,
dessen seid sicher,
in Ewigkeit.