1. #1
    Registriert seit
    Jan 2012
    Ort
    München
    Beiträge
    531

    Der "schöne" Schein

    Manchmal liegt im Schweigen
    lärmende Unerträglichkeit,
    ein nicht endender Reigen
    allumfassender Einsamkeit.

    Es fehlt darin dann die Stille
    und Ruhe geborgen zu sein,
    dort ist nur gebrochener Wille
    und alles in mir wird zu klein.

    Doch Worte finden noch den Weg
    aus Enge und Dunkelheit
    und bauen mir einen Steg
    über Unzulänglichkeit.

    So kann ich gerade bestehen
    und finde zurück in mein Sein,
    Schmerz und Wut verwehen -
    ich wahre den schönen Schein.
    Geändert von macin (06.12.2019 um 12:05 Uhr)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Auch das Schöne muss sterben (in Anlehnung an "Alexis Sorbas")
    Von Festival im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.11.2016, 13:48
  2. Der Optimist (aus meinem Zyklus "Schöne deutsche Nachnamen")
    Von kaspar praetorius im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2014, 12:30
  3. Schillers "Nänie" - das Schöne
    Von Friedrich im Forum Bibliothek - Interpretationen und Gespräche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 00:26
  4. Suche Gedichte mit den Themen "Stadt", "Dorf" & "Gruppen"
    Von Watchuseek im Forum Suchanzeige aufgeben ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.11.2007, 16:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden