1. #1
    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    3

    Es blieb nur deine Entscheidung

    Ein Herr
    der Taten und Wunder hat vollbracht
    wurd in´s Unglück gerissen mit aller Macht

    Ein Sonnenstrahl
    der hin und wieder, begrüsste seine müden Glieder
    Er kurz erwacht, neu denkt und lacht

    Alles zu spät
    als der Winter seine Flügel über das Feld ausbreitet
    daran gedacht das alles sich weitet

    Hilfe, Hilfe
    Du hast gerufen laut
    doch keinem der was gesagt, dem du hast getraut

    Und somit
    dein eigen Leben aufgegeben
    wir fanden dein Leib in der Schlinge deiner Verzweiflung.

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.980
    Hallo Zenoba.

    Wohl wissend, dass du schon einen gut gemeinten Kommentar abgeschmettert hast, beschränke ich mich auf wenige Punkte: Satzbau schlecht, Sprache schlecht, Inhalt unklar, keine Melodie, schlecht zu lesen.

    Gruß,
    Medusa.

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Im nächtlichen Wald
    Beiträge
    9.210
    Hallo zusammen,

    @Martin Römer
    Warum muss ein Gedicht 4 Strophen a vier Verse haben? Solange die innere Struktur des Textes stimmt, ist alles Ok. Zweiversstrophen mag ich z.B. zwar nicht, aber wenn die Strophen durchgehend so gestaltet sind und ihren Inhalt weiter-/wiedergeben, dann ist alles gut. Auch 6 Verser sind schön, wenn sie durchgängig da sind und nicht plötzlich leer werden.

    @Zenoba
    Zur Form wurde schon was gesagt, darum erspare ich uns das... Ich versuche mich mal an einer Kurzinterpretation:
    Es scheint um einen Mann zu gehen, der nicht in sich ruht und darum verzweifelt, weil er es nicht schafft, sich seinen engsten Getreuen anzuvertrauen. So zumindest kommt es mir vor. Die Schlinge der Verzweiflung soll wohl auf einen Selbstmord oder so hindeuten...
    Ich hoffe, das jetzt richtig verstanden zu haben. Wenn nicht, kann ich nur sagen, dass dies wahrscheinlich am Satzbau liegt. Aber das deutete ich ja schon an.

    Zu anderer Stellt: immer aufpassen, von wem du Lob bekommst. Meiner Oma würde sicherlich auch alles gefallen, das ich ihr vorlese, wenn ich nur sage, dass es von mir ist.

    nächtlicher Gruß, gutes nächtle und carpe noctem
    Nachteule
    Meine Sydnatur:
    Greis und Greisin miss u <3
    Hier stehe ich! Ich kann nicht anders! Gott helfe mir! Amen!
    (Der Buchstabe)
    Du verstehst Nachteules Kommentar nicht? Lyrisches Lexikon der Nachteule; für Einsteiger: der Kommentarfaden; wenn dir ein Kommentar besonders gefällt, kannst du ihn zur Kritik des Monats nominieren
    Drama: Das Gericht; Prosa: Fernreise als Kurztrip, Krieg im Frieden, Die Tote

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Im nächtlichen Wald
    Beiträge
    9.210
    Hallo Martin,

    Klar wäre es hilfreich, wenn Zenoba sich dazu meldet, aber etwas Zeit sollten wir da schon lassen...
    Dann lass den Eule mal seine Idee ausbreiten:
    Ein Herr
    der Taten und Wunder hat vollbracht
    wurd in´s Unglück gerissen mit aller Macht
    Ein Herr (darum "Mann") wird "ins Unglück gerissen", was bedeutet, dass ihm irgendetwas tragisches passiert, das sein Leben nachhaltig zum Schlechteren verändert.
    Ein Sonnenstrahl
    der hin und wieder, begrüsste seine müden Glieder
    Er kurz erwacht, neu denkt und lacht
    Irgendetwas munter ihn auf.
    Alles zu spät
    als der Winter seine Flügel über das Feld ausbreitet
    daran gedacht das alles sich weitet
    Doch es ist zu spät, er ist nicht mehr zu retten, zu tief in den Depressionen, z.B.
    Der Winter kann dann 1. Anzeigen, dass es kaltes, depressives Wetter hat oder das Ende des Jahres/der Jahreszeiten stellt das Ende des Lebens dar.
    Hilfe, Hilfe
    Du hast gerufen laut
    doch keinem der was gesagt, dem du hast getraut
    Lautes rufen ohne jemandem etwas zu sagen klingt für mich, dass es Warnsignale gab, aber ohne dass das LI sich seinen Freunden und der Familie offenbart hat. Beispiele dafür wäre ritzen.
    Und somit
    dein eigen Leben aufgegeben
    wir fanden dein Leib in der Schlinge deiner Verzweiflung.
    Das habe ich schon gesagt: Gibt sein Leben auf, und die Schlinge der Verzweiflung klingt für mich in Kombination mit dem "leben aufgegeben" als Selbstmord.

    Aber bevor ich mich weiter aufs Eis traue, warte ich, was Zenoba sagt.

    nächtlicher Gruß, gutes nächtle und carpe noctem
    Nachteule
    Meine Sydnatur:
    Greis und Greisin miss u <3
    Hier stehe ich! Ich kann nicht anders! Gott helfe mir! Amen!
    (Der Buchstabe)
    Du verstehst Nachteules Kommentar nicht? Lyrisches Lexikon der Nachteule; für Einsteiger: der Kommentarfaden; wenn dir ein Kommentar besonders gefällt, kannst du ihn zur Kritik des Monats nominieren
    Drama: Das Gericht; Prosa: Fernreise als Kurztrip, Krieg im Frieden, Die Tote

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. unbekannt blieb
    Von horstgrosse2 im Forum Minimallyrik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.05.2010, 07:36
  2. So gingst du, als ich blieb
    Von Woitek im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.10.2008, 23:41
  3. Was Von Dir Blieb
    Von Vivien Schmitt im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.11.2006, 19:31
  4. Was blieb zwischen uns?
    Von technomad im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.04.2006, 11:39
  5. deine Entscheidung
    Von franzimausi1919 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.09.2005, 12:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden