1. #1
    Registriert seit
    Jun 2011
    Beiträge
    44

    Liebeserklärung an meine Frau

    Was wäre die Welt ohne ein Gedicht
    welches auch mal die Lanze bricht
    über schweigend Wort in einem Raum,
    als spürest du deinen Geliebten kaum.

    Selbst auf einen Zeitungsrand,
    wenn kein weißes Blatt zur Hand
    kann kundgetanes Wort eine Freude sein,
    und fühlst dich nicht mehr mauseklein.

    So sage ich es nicht mit Blumen heute
    sondern mit der Feder deute
    welches Glück ich mit dir teile,
    während ich im Fernen weile.

    Ohne dich wäre die Welt so nett
    als wenn sie keine Blume hätt
    wäre muffig, nicht imposant
    wie welkes Kraut am Wegesrand.

    Immer bist du mir zu Hand,
    wenn Trübsal mich mal umgerannt,
    du es mit einem Lösungsweg drapierst
    und niemals die Geduld verlierst.

    Ferne wird niemals meine Liebe schmälern,
    füllt die Tiefe in den Tälern,
    hebt an, selbst eine tiefe Schlucht
    dein kleinster Funke ist eine Sucht.




  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    3
    ...wenn die Frau sich da nicht freut

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2011
    Beiträge
    44
    Wenn der Mann es denn soo sagt..... und nicht schweigt, dann hat er ein gutes Werk getan

  4. #4
    Longshanks Guest
    Hallo trolley,

    um meinem Vorredner zu widersprechen. "Wenn sich da die Frau nicht freut, liegts daran dass Satzbau und Grammatik sich anhören, als wäre Deutsch deine Viertsprache.

    Stellvertretend für meine Meinung dieser Satz:

    So sage ich es nicht mit Blumen heute
    sondern mit der Feder deute
    welches Glück

    Die Inversion "mit der Feder deute" belegt für mich, dass der Verfasser den Reimzwang gespürt aber nicht ordentlich lösen konnte. Daher diese Zahnschmerzformulierung.

    Darüber hinaus deute ich auf etwas oder aber ich deute im Sinn eines Orakels, einer Prophezeiung. Mit sauberem Schreiben hat dein "Werk" mMn jedenfalls nix zu tun.

    Gruß

    Longshanks

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2011
    Beiträge
    44
    Hallo Longshanks,
    ich danke für deine Beurteilung. Mithin habe ich diese Strophe nicht richtig dargebracht. Ich glaube, man sollte es gänzlich ausgliedern. Solange es dem Bedachten gefällt und die Versform nicht in Frage stellt, wird die Stimmführung es richten.
    lg trolley

  6. #6
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    299
    bedauerlich ist dieses lyrik:
    schauerlich.

    wie kann man ein derart technisch katastrophales stück text schreiben? na die dame des verwitterten hauses wird es kaum lesen, denn sonst gebe es eine mit dem fliegentöter auf die pappnase des trunken autoren. ich wage gar nicht erst anzufangen dieses hoppel-di-poppel zu korrigieren, halt nur ein klein wenig:


    Die Welt ist besser ohne ein Gedicht
    dass für dich meine Alte Zahnstocher bricht.
    Drum halt ich mein Maul in diesem Raum,
    ich denke du bemerkst es kaum.


Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. meine frau
    Von zwiebelchen im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.10.2013, 14:22
  2. meine frau
    Von 101010 im Forum Erotik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.08.2013, 08:21
  3. Für meine Frau
    Von Erbse im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 22:29
  4. Meine Frau
    Von Andreas Rüdig im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.07.2009, 14:52
  5. Für meine Frau
    Von Michael_Lüttke im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.02.2006, 11:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden