Unsere Wolke ist weiß und dick.
Sie schaut auf uns herab
und wartet, bis wir aufsteigen.
Sie kennt unser Geschick
und kommt zu uns,
wenn wir es ihr zeigen.

Dann geht die Reise los,
dorthin wo es sorgenfrei
in ihrem ach so weichen Schoß
ist uns die Welt einerlei.

Hier fühlen wir uns geborgen
und unsere Sorgen
sind fort.
An diesem Ort
wo die Sonne scheint
wo kein Wölkchen weint
lieben wir uns.


traumvergessen 02.04.2012