1. #1
    Registriert seit
    Sep 2010
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    489

    Ach, Herr Grass, glaubt man das?

    Ach, Herr Grass, glaubt man das?

    Legendärer Ehrenträger,
    Tintenkünstler, weiser Greis,
    schreibt nun Verse, Hypothesen,
    ohne Feingefühl und Maß.

    Atomare Judenbengel
    drohen friedlichen Iranern,
    die doch nur ein bisschen forschen,
    bisschen hassen,
    kleines bisschen,
    lasst sie doch,
    sie haben nichts.

    Er hat Recht!
    Die Deutschen schweigen,
    weil nichts mehr zu sagen bleibt.
    Mahnen, ja, das muss man machen,
    aber was nützt Schuld, die lähmt?

    Kriege werden nicht verhindert,
    wenn ein Dichter Richter spielt.
    Und Appeacement, wie wir wissen,
    hat nur selten was bewirkt.

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.980
    Guten Morgen Nimmilonely .

    Ich mag den "Tintenkünstler" sehr; "Feingefühl" hat er jedoch noch nie besessen. Seine Unversöhnlichkeit, sein Kampfgeist und seine Starrsinnigkeit scheinen im Alter allerdings proportional zuzunehmen; seine Wortgewalt auch.

    Die von dir angesprochenen (letzten?) Verse und Hypothesen kenne ich noch nicht; verrätst du mir bitte den Titel?

    Dein Gedicht, das sich sehr schön liest und "olle Günters" Thesen wunderbar auf den Punkt bringt, gefällt mir sehr. Die letzte Strophe hat es mir wegen ihrer treffenden Aussage ganz besonders angetan. Aber auch die anderen Strophen haben es in sich.

    Deine sehr präzise Sprache und vor allem der Klang der Verse, unterstützt durch die betonten Auftakte, beeindrucken mich sehr, Chapeau!

    Herzliche Grüße,
    Medusa.

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    1.366
    Hallo Nimmilonely,

    man muß das Kind nicht gleich mit dem Bade ausschmücken und noch etwas dazudichten.
    Von dem widerlichen Wort, das ich nicht mal selbst schreiben mag und deshalb von Dir kopiere, nämlich das Wort :
    Atomare Judenbengel, steht in dem Werk von Grass gar nichts.
    Er, als ein Mensch der den Krieg noch kennengelernt und bekanntermaßen Pazifist ist und sich selbst in dem Gedicht als Israelverbundener zu erkennen gibt, darf doch sicher seiner Sorge um einen neuen Weltkrieg Ausdruck geben. Oder?
    Interessant ist auch das, was der Präsident der Akademie der Künste, Klaus Staeck, sowie der Präsident des deutschen Pen-Zentrums, Johano Strasserdazu dazu sagen.
    Zitat Klaus Staek (Mitteldeutsche Zeitung):
    Die reflexhaften Verurteilungen als Antisemit finde ich nicht angemessen.“
    Grass habe das Recht auf Meinungsfreiheit und nur seiner Sorge Ausdruck verliehen. Diese Sorge teile er mit einer ganzen Menge Menschen

    Und von Johanno Strasser kann man in der Berliner Morgenpost lesen: Zitat
    Er warne vor Waffenexporten an eine israelische Regierung, die den Anschein erwecke, ein Krieg gegen den Iran sei unausweichlich, sagte Strasser dem Radiosender NDR Kultur.

    Die Lage ist auf jeden Fall, so denke ich, verdammt ernst und kompliziert. Man soll sich allgemein mit Plattituden und Wortverdrehungen tunlichst heraushalten.

    Klatschmohn
    ©Klatschmohn
    Überall geht ein frühes Ahnen dem späteren Wissen voraus. Alexander v. Humboldt

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    .
    Beiträge
    2.092
    Zitat Zitat von Klatschmohn Beitrag anzeigen
    Hallo Nimmilonely,

    man muß das Kind nicht gleich mit dem Bade ausschmücken und noch etwas dazudichten.
    Von dem widerlichen Wort, das ich nicht mal selbst schreiben mag und deshalb von Dir kopiere, nämlich das Wort :
    Atomare Judenbengel, steht in dem Werk von Grass gar nichts.
    Er, als ein Mensch der den Krieg noch kennengelernt und bekanntermaßen Pazifist ist und sich selbst in dem Gedicht als Israelverbundener zu erkennen gibt, darf doch sicher seiner Sorge um einen neuen Weltkrieg Ausdruck geben. Oder?
    Interessant ist auch das, was der Präsident der Akademie der Künste, Klaus Staeck, sowie der Präsident des deutschen Pen-Zentrums, Johano Strasserdazu dazu sagen.
    Zitat Klaus Staek (Mitteldeutsche Zeitung):
    Die reflexhaften Verurteilungen als Antisemit finde ich nicht angemessen.“
    Grass habe das Recht auf Meinungsfreiheit und nur seiner Sorge Ausdruck verliehen. Diese Sorge teile er mit einer ganzen Menge Menschen

    Und von Johanno Strasser kann man in der Berliner Morgenpost lesen: Zitat
    Er warne vor Waffenexporten an eine israelische Regierung, die den Anschein erwecke, ein Krieg gegen den Iran sei unausweichlich, sagte Strasser dem Radiosender NDR Kultur.

    Die Lage ist auf jeden Fall, so denke ich, verdammt ernst und kompliziert. Man soll sich allgemein mit Plattituden und Wortverdrehungen tunlichst heraushalten.

    Klatschmohn
    ich gebe dir vollkomm Recht.
    ...
    Herz ist nicht mit mir.
    Herz ist nicht mit dir.
    Herz ist weit weg. V.Butusov *Das Lied "aus dem Fluss"

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Gera im schönen Thüringen
    Beiträge
    1.198
    Klatschmohn,

    auch ich schließe mich Deiner Meinung voll und ganz an,

    wer, wenn nicht die Künstler, können aufrütteln und zur Auseinandersetzung mit einem Thema zwingen, es sollte fair darum gestritten werden, und nicht so eine Hetzkampagne gestartet werden,
    es gab mal eine Zeit, da wurden die Künstler geachtet, wenn sie ihr Wort erhoben, z.B. Konstantin Wecker

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2010
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    489
    Danke für euere Kommentare.

    @Klatschmohn: Die zweite Strophe ist ironisch gemeint.

    Man darf Israel, einen demorkatischen - ich rede von echter Demokratie, nicht das, was Iran da zelebriert - Staat nicht mit einem radikalen Regime vergleichen. Es mag sein, dass die Iraner friedliebende Menschen sind, aber ihre Regierung ist es nicht und jedes Verständnissuchen und Beschlichtigen des iranischen Atompotentials ist schlichtweg fahrlässig. Es wird eine Eskalation geben, das steht für mich außer Frage, und wenn der Iran dann die Bombe wirft, kommt ein Aufschrei, wieso man dieses nicht zu verhindern wusste. Es ist keine Vermutung, dass Iran Atomwaffen bauen will oder bereits baut. Durch ihre Geheimtuerei liefern sie den besten Beweis, dass bei ihnen nicht alle koscher ist.
    Günter Grass handelt hier in seinem persönlichen Interesse,
    vielleicht möchte er einfach provozieren, um auf seine alten Tage noch ein paar Moneten zu sammeln, vielleich jucken noch die alten SS-Narben das Gewissen, ich weiß es nicht, aber dass er die Konstelationen umdreht und Israel als Aggressor darstellt, ist einfach falsch und lässt jedes Feingefühl vermissen, das ich einem Mann von seinem Format zugetraut hätte.

  7. #7
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    1.366
    Hallo Nimmilonely,
    wenn Du genau liest, habe ich persönlich weder von Israel, noch von Iran geschrieben. Mir geht es darum, dass Du hier schon wieder Behauptungen aufstellst, die alleine Deiner Interpretation entspringen und die den Eindruck erwecken sollen, dass dies die Wahrheit ist.
    So ist faschistisches und fanatisches Gedankengut auch entstanden: Etwas geschieht, oder auch nicht und Interpretationen dessen werden als Wahrheit suggeriert und verbreitet. Und dann noch zu sagen: es war nicht so gemeint. Das ist unseriös und Hetzerei.
    Zitat: Nimmilonely:Klatschmohn: Die zweite Strophe ist ironisch gemeint. Ich denke Nimmilonely, dass Ironie hier wirklich nicht am Platz ist.
    Klatschmohn
    ©Klatschmohn
    Überall geht ein frühes Ahnen dem späteren Wissen voraus. Alexander v. Humboldt

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Voll Grass
    Von Smarty im Forum Gesellschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.04.2012, 16:02
  2. Günter Grass zum 80.
    Von Rabenfeder im Forum Minimallyrik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.10.2007, 10:09
  3. Herr Heinrich und Herr Friedrich
    Von Rapiki im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.07.2006, 23:03
  4. Oh, Du mein Grass
    Von Kiffgott im Forum Diverse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.06.2006, 16:32
  5. Green Grass
    Von Kope im Forum Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.05.2002, 20:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden