Manchmal nehm' ich mir die Zeit zu überlegen,
manchmal ist es viel zu viel,
dann muss ich mich überreden,
überreden, um es ein zu sehen.

Nicht das Leben zieht an uns vorbei, nein,
sondern wir am Leben,
ja, wir sind es, wir sind frei,
jedoch stehn' wir nur daneben.

Wir sind unbewusst und doch mit Ziel beschäftigt,
aber ist wirklich berechtigt,
dass wir Jahre, so verbissen,
leben - ohne es zu wissen?

______

Ich bin teils selber unzufrieden, besonders mit der letzten Strophe.
Ich würd' mich über Hilfe freuen.