Thema: Selbstlos

  1. #1
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    713

    Lightbulb Selbstlos

    Wach auf! Mein Lieb, Du bist mein Leben,
    Wer soll mir all die Hoffnung geben,
    Die ich in mir nicht finden kann?
    Ich bin ein wahrlich treuer Mann.
    Dir treu bin ich, bis dass ich sterbe,
    Mit faulen Tricks ich Dich umwerbe.
    Aus Klugheit will ich unterdessen
    Mich pflegen, Dich stattdessen stressen:
    Mach auf!

    Dein Mut ist groß, er reicht für beide,
    Was ich für uns spontan entscheide:
    Du hast viel Hoffnung, ich den Frust
    Und das zu nutzen, hab ich Lust!
    Auf dass ich jeden Stress vermeide:
    Wach auf!

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Im nächtlichen Wald
    Beiträge
    9.208
    Hallo Carlino,

    Das Reimschema scheint in meinen Augen nicht zu passen. Eigentlich sollte es nur zwei Reime geben, die sich nach einem gewissen Muster abwechseln.
    Das "Mach auf!" Statt "Wach auf!" stört mich nicht wirklich, da es schon sehr ähnlich klingt.

    Die Inversion in V6 würde ich noch versuchen wegzubekommen.

    "Wenn ich mit faulen Tricks umwerbe"
    Wäre ein bescheidener Verbesserungsvorschlag.

    Das wäre alles, das mir gerade auffällt.

    nächtlicher Gruß, gutes nächtle und carpe noctem
    Nachteule
    Meine Sydnatur:
    Greis und Greisin miss u <3
    Hier stehe ich! Ich kann nicht anders! Gott helfe mir! Amen!
    (Der Buchstabe)
    Du verstehst Nachteules Kommentar nicht? Lyrisches Lexikon der Nachteule; für Einsteiger: der Kommentarfaden; wenn dir ein Kommentar besonders gefällt, kannst du ihn zur Kritik des Monats nominieren
    Drama: Das Gericht; Prosa: Fernreise als Kurztrip, Krieg im Frieden, Die Tote

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    1.366
    Lieber Carlino,

    nun ja, da spricht ein wahrhaft weiser Mann erhrlich aus, was vielleicht viele Männer genauso handhaben. Den Eindruck hatte ich bereits mehrfach, wenn ich so in verschiedene Beziehungen hineingeguckt habe.
    Also, danke für die Offenheit. Spricht ja sonst keiner aus. Die Bequemlichkeit der Mannsbilder ist trotzdem offensichtlich. Aber Du ermunterst ja auch die Frauen : wach auf. Ich kann Dir beipflichten.
    Scherz beiseite.
    Ich habe Deine Verse gerne gelesen, aber eine Beanstandung habe ich: Die letzten fünf Zeilen sollen auch 5 sein. zweimal a, zweimal b, dann der Refrain.
    Ups, hab eben noch mal nachgesehen, sogar 15 Zeilen im Gedicht wären ok. Tut mir leid, nimms nicht krumm

    Liebe Grüße,
    Klatschmohn
    Geändert von Klatschmohn (15.04.2012 um 19:30 Uhr)
    ©Klatschmohn
    Überall geht ein frühes Ahnen dem späteren Wissen voraus. Alexander v. Humboldt

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.980
    Lieber Carlino .

    Dein Thema gefällt mir sehr gut. Wie Klatschmon schreibt und jeder weiß, gehts in vielen Beziehungen noch nach den alten Mustern, die du trefflich auf die Schippe nimmst.
    So gelesen, mag ich dein Gedicht gerne - ein Rondell ist es nicht wirklich.

    Kleine Auffrischung?
    Reimschema aabba/aabR/aabbaR. Das "R" steht für die Rentrements, die du perfekt hingekriegt hast und die schön knackig sind.

    Trotz der kleinen Schwächen habe ich dein Gedicht sehr gerne gelesen und geschmunzelt. Hast du dich in der Rubrik vertan?

    Ich schicke dir herzliche Grüße. Hier geht grad die Sonne knallrot unter - traumschön!
    Medusa.
    Geändert von Medusa (15.04.2012 um 21:33 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    11.059

    Selbstlos

    Hallo Carlino,

    in den technischen Fragen kann ich mich nur meinen Vorkommentierenden anschließen. In der Aussage erkenne ich das Eigenlob eines Schürzenjägers, der sich mit faulen Tricks einschmeicheln will. Aussage und Darstellung gefallen mir.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  6. #6
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    713
    Liebe Kommentatoren,

    vielen herzlichen Dank für Eure Ein- und Auslassungen, auf die ich aus Zeitgründen nicht im einzelnen eingehen kann!

    Also habt vielen Dank

    Carlino

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Selbstlos
    Von anton marc im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 21:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden