1. #1
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.980

    Frau am Fenster

    Alkäische Odenstrophe (Versuch)

    Sie schaut zum Hafen, blinzelt ins Morgenlicht.
    Die Schiffe kreuzen, Segel und Wimpel wehn.
    Es plagen Ängste, kehrt er wieder?
    Sinnend und hoffnungsvoll schaut sie in die Weite.

  2. #2
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    4.281
    Hallo Medusa!

    Ich habe deinen Versuch der Alkäischen Odenstrophe gern gelesen.

    Der Inhalt ist ebenso einfach wie bekannt. Die Frau steht am Fenster und wartet auf ihren Geliebten. Du hast das mE sehr gut umgesetzt.

    Zitat Zitat von Medusa Beitrag anzeigen
    Alkäische Odenstrophe (Versuch)

    Sie schaut zum Hafen, blinzelt ins Morgenlicht.
    Die Schiffe kreuzen, Segel und Wimpel wehn.
    Es plagen Ängste, kehrt er wieder?
    Sinnend und hoffnungsvoll schaut sie in die Weite.
    V1: Dieser Vers gefällt mir eigentlich sehr gut. Statt 'schaut' könntest du eventuell 'blickt' schreiben. Ich finde, dass das eleganter klingt. Außerdem fände ich dies wegen 'blinzelt' klanglich interessanter. Du verwendest "schaut" auch in V4. Das Bild finde ich prinzipiell sehr schön und auch in V2 ist es sehr gut fortgesetzt.
    V2: Die Schiffe und Segel finde gut. Sie wirken stimmig und passend. Einzig die Wimpel gefallen mir nicht ganz. Ich habe beim ersten Lesen ja 'Wimpern' gelesen und fand die Formulierung "Wimpern wehn" ganz gelungen, weil sie den Fokus wieder auf das Auge der Frau richten. Prinzipiell würde ich hier nämlich genau das tun: den Fokus wieder auf die Frau richten (V1: Frau --> Hafen; V2 Hafen --> Frau). Auch im Zusammenhang mit dem Hafen fände ich eine solche "Spiegelung" sehr schön. Eventuell "Tränen" statt "Wimpel"?
    V3: Hier würde ich den Beistrich eventuell durch einen Gedankenstrich (-) ersetzen.
    V4: Hier hast du mE zwei Silben zuviel.


    Metrik (dein Gedicht):
    xXxXx / XxxXxX
    xXxXx / XxxXxX
    xXxXxXxXx
    XxxXxxXxXxXx

    Muster der alkäischen Odenstrophe (laut Wikipedia):
    xXxXx / XxxXxX
    xXxXx / XxxXxX
    xXxXxXxXx
    XxxXxxXxXx

    Die Metrik stimmt abgesehen von V4 also sehr schön. In V4 hast du mE zwei Silben zuviel.


    Gern gelesen und liebe Grüße,
    maXces

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.980
    Hallo MaXces .

    Vielen lieben Dank für deinen schönen und ausführlichen Kommentar. Deine Anregungen gefallen mir sehr gut.
    Der Inhalt ist ebenso einfach wie bekannt. Die Frau steht am Fenster und wartet auf ihren Geliebten. Du hast das mE sehr gut umgesetzt.
    Kennst du das Gemälde von C.D. Friedrich gleichen Titels? Das stand Pate.
    Statt 'schaut' könntest du eventuell 'blickt' schreiben.
    Das "blickt" hatte ich auch bei einer meiner vielen Überarbeitungen; weiß der Kuckuck, warum ich wieder davon abgekommen bin; mir gefällt es auch viel besser.
    Einzig die Wimpel gefallen mir nicht ganz ....... Auch im Zusammenhang mit dem Hafen fände ich eine solche "Spiegelung" sehr schön. Eventuell "Tränen" statt "Wimpel"?
    Die Wimpel sind in der Tat dem Versmaß geschuldet. "Tränen" passt sehr gut und weil es sich nicht reimen muss, finde ich wahrscheinlich noch ein anderes, einsilbiges Verb.
    V4: Hier hast du mE zwei Silben zuviel.
    Jaa, das ist mir überhaupt nicht aufgefallen, ich kann offensichtlich nicht zählen .

    Nun habe ich aber in der Zwischenzeit fleißg gebastelt; V4 ist jetzt in Ordnung. Dafür gefällt mir jetzt V3 nicht mehr wirklich, weil sich die Inhalte, so scheint mir, wiederholen.
    Ihr Blick zum Hafen, täglich im ersten Licht.
    Die Schiffe kreuzen, Wanten erklingen hell.

    Es plagen Ängste, kehrt er wieder?

    Bangendes Warten und stille Sehnsucht.


    Vielleicht schaust du nochmal rein? Ich würde mich freuen.
    Du kannst meinen Versuch auch gerne in die Werkstatt verschieben.

    Herzliche Grüße,
    Medusa.
    Geändert von Medusa (17.04.2012 um 14:42 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2010
    Ort
    Ostbrandenburg
    Beiträge
    1.214
    Liebe Medusa,

    vielleicht eine Idee für Zeile 3:
    "in ihrem Herzen- alte Ängste"

    Für den letzten Versfuß würde ich einen nachklingenden Vers suchen. Sehnsucht endet vom Klang her irgendwie sehr abrupt - vielleicht Sehnssuchtsqualen oder Sehnsuchtstränen ...

    Ansonsten ein sehr schönes und nachvollziehbares Stimmungsbild. Ich glaube, ich erinnere mich an dieses Bild ...

    LG Eremit
    -------------------------------------------
    Weh denen, die dem Ewigblinden
    Des Lichtes Himmelsfackel leih'n!
    Sie strahlt ihm nicht, sie kann nur zünden
    Und äschert Städt' und Länder ein. (F. Schiller)

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.980

    Lieber Eremit .

    Dein Tipp für V3 gefällt mir recht gut. Noch entspricht er nicht meinem Empfinden, könnte aber eine sehr gute Inspiration werden, Danke.

    Die „Sehnsucht“ endet für mich auch sehr abrupt und gefällt mir nicht wirklich, die Kadenz müsste klingen!


    So vielleicht?
    Ihr Blick zum Hafen, täglich im ersten Licht.
    Die Schiffe kreuzen, Wanten erklingen hell.
    Es quälen Fragen, kehrt er wieder?
    Bangendes Warten und stille Tränen.

    Oder so?
    Es rinnen Tränen, kehrt er wieder?
    Bangendes Warten und stille Qualen


    Ja, du kennst das Bild
    .

    Herzliche Grüße,
    Medusa.
    Geändert von Medusa (21.04.2012 um 20:08 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2010
    Ort
    Ostbrandenburg
    Beiträge
    1.214
    Liebe Medusa,

    ich habe das Bild nur flüchtig gesehen, kann mich aber eigentlich nicht an einen quälenden Eindruck erinnern. oder täusche ich mich?

    Ich erlaube mal aus den zur Auswahl stehenden Zeilen auszuwählen, umzustellen und zu ergänzen:

    Sie schaut zum Hafen, blinzelt ins Morgenlicht.
    (zwei, drei)? Schiffe kreuzen, Wanten erklingen hell. (Was sind denn eigentlich Wanten?)
    Die Tränen rinnen - kommt er wieder?
    Bangendes Warten im Gottvertrauen.

    Ich bin zwar nicht gläubig, aber dem Mädel könnte es helfen .

    Vielleicht hilft Dir das weiter, die ultimative Lösung zu finden.

    LG Eremit
    -------------------------------------------
    Weh denen, die dem Ewigblinden
    Des Lichtes Himmelsfackel leih'n!
    Sie strahlt ihm nicht, sie kann nur zünden
    Und äschert Städt' und Länder ein. (F. Schiller)

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.980
    Lieber Eremit .

    Ja, ich glaube du täuscht dich, natürlich liegt es im „Auge des Betrachters“ . Die Haltung der Frau ist (für mich!) nicht geprägt durch Spannung und Freude, eher von dem, was ich versuche, zu beschreiben. Und das ist unerhört schwierig in vier Verse zu pressen!

    Das Versmaß für die alkäische Odenstrophe ist dieses:
    xXxXx / XxxXxX
    xXxXx / XxxXxX
    xXxXxXxXx
    XxxXxxXxXx


    Das bedeutet, viele Änderungen sind wegen des gestrengen Korsetts gar nicht möglich („zwei, drei“ Schiffe beispielsweise). Wanten sind die Seile, die bei Segelschiffen so klangvoll gegen die Masten schlagen, die geflochtenen Aufstiege zum Mastkorb und noch ein paar Strippen mehr.

    Nee, auch wenn sich die Seefahrt christlich nennt, bei mir kommt „Gottvertrauen“ nicht in die Tüte!

    Ich muss noch mal nachdenken, meine „kreative“ Zeit ist für heute vorbei
    .

    Ich grüße dich herzlich,
    Medusa.
    Geändert von Medusa (17.04.2012 um 21:36 Uhr)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Von Fenster zu Fenster
    Von Festival im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.10.2016, 02:43
  2. Die einsame Frau hinterm „Flocken – Fenster“
    Von Lena85 im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.12.2010, 20:12
  3. Alte Frau am Fenster
    Von Scardanelli im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.03.2009, 18:08
  4. Frau am Fenster
    Von Jimknopf im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.01.2006, 14:45
  5. Am Fenster
    Von Survivor im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2004, 20:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden