Ich weiß nichts vom Tag,
in kaltem Licht verdirbt
Traum und Wirklichkeit,
vernachtet klingt Raum
nählich klar,
entblößt und warm.

Im Licht scheint Vergebung,
doch unverzeihlich,
Ergebung begreift sich,
Zugabe im Dunkel,
gebrochen durch Schimmer,
nur wenig im Ganzen.