Stärchen
°°°°°°°°°
Auf einem Berg ein Schäfer
samt seinen Tieren wohnt,
er ward zum alten Schläfer,
bei Nacht zu vollem Mond.

Merkt nichtmal was geschah:
Ausgeschält, der neue Dress.
Am Tag darauf, wie sonderbar
entglitt das Leben im Exzess.

Die Schafe und ihr Hirte.
Ein Wolf, der sich gesellt.
Wir nun sind seine Wirte -
Fleisch, das er verprellt.

Bücher
°°°°°°°
Von abscheulichen Dingen
kann man lang berichten,
die um Beachtung ringen,
an ihrem Leid gewichten.

Mit unzähligen Schrecken
versinkt der Tag im Meer.
Die Ungestalten necken
dieses Jahrhundert schwer.

Zur Dunkelheit gewunden
erlosch das letzte Feuer,
in manches Buch gebunden
lebt noch das Ungeheuer.

Im Wahn
~~~~~~~~~~
High - Tech bricht die Bahn,
lockt mit Zaubertricks -
der Schrott verkam im Wahn
zur Schönheit eines Augenblicks.



ElaS.