1. #1
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    50

    Dichter und Denker....würdig erkennen?

    Hi ihr Schreiberlinge,

    ich habe mal eine kleine Frage zu den Dichtern und Denkern.
    In diesem Forum gibt es ja sehr viele davon. Ich frage mich oft, ob es überhaupt noch neue große Namen geben kann. Die Schillers, Shakespears, Rilkes, Brechts usw. von heute....haben die überhaupt noch die Möglichkeit gefunden und geschätzt zu werden?
    Gibt es heutige Dichter, die einen ähnlichen Stellenwert wie die "Großen der Dichtkunst" haben? Und wenn ja, wie haben diese das geschafft? Sind sie wirklich so viel besser als die vielen guten Schreiber in dieser Community? Oder hatten sie einfach nur Glück gelesen zu werden?

    Gruß, Philosophocles
    "Poesie? Baustoffe, 3 Reihe rechts: Melancholie!"

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Im Mietzhaus
    Beiträge
    1.687
    Hallo Philosophocles,
    ich weiß nicht, ob du ihn kennst, aber ich bewundere Hans Plonka
    Sein Name war mir schon bekannt, bevor ich diesem Forum beigetreten bin und einmal auf ihn zu treffen, hätte ich nie gedacht... (auch wenn's nur virtuell ist)
    Wenn du es also so sehen willst, ist er (für mich) einer der neuen oder zumindest angehenden "Schillers, Shakespears, Rilkes, Brechts usw."
    Allerdings finde ich diesen Vergleich doch wieder falsch, weil ja jeder anders dichtet und sicher die wenigsten auch nur annähernd so wie die eben genannten...
    Hoffe, ich konnte ein bisschen helfen, es gibt ja auch noch andere, die es schon geschafft haben, Gedichte zu veröffentlichen (also außerhalb des Forums)
    LG Peggy


  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.051
    Zitat Zitat von lyrisches_ich96 Beitrag anzeigen
    ich weiß nicht, ob du ihn kennst, aber ich bewundere Hans Plonka
    jetzt aber mal ernsthaft

    das entscheidet ja auch immer die geschichte, die zeit, wen wir rückblickend als tolle meister sehen. die tollen, die's geschaft haben, sind sicher zurecht toll; viele andere kennt man heute -völlig zu untrecht- nicht mehr.
    andererseits sind diese wieder durchs internet zugänglich. (ich kann da eher von komponisten sprechen, aber bei den dichtern wirds ähnlich sein.)
    und durch ebendieses internet wird auch vieles zugänglich, was keiner vermissen würde.

    auf gedichte.com erwarte ich keine grossen dichter und denker von morgen. was damals ein privileg war, nämlich nicht täglich fürs überleben schuften zu müssen, sondern sich dem dichten und denken hingeben zu können, ist heute ehern möglich. etwas dichten nach feierabend, und es dann ins internet stellen. deswegen sind wir doch hier. feierabenddichter gabs sicher auch schon früher, aber da bin ich wieder am anfang des gedankens: die kennt heute keiner mehr. unser zeugs hingegen wird zumindest digital konserviert, und man kann ja sagen, dass die beteiligung an diesem forum doch einigermassen elitärer, intelligenter wirkt, im vergleich dazu, was man mit diesem medium sonst für mist machen kann.
    wenn du fragst, ob es heute noch solche grössen gibt, würde ich einen enzensberger, einen muschg durchaus in die ehrwürdige gallerie aufnehmen. ich darf dir aber leider wegen der moderatorischen schweigepflicht nicht verraten, unter welchem nick sie sich hier bewegen...


    gruass lepi
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

  4. #4
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.219
    Muschgg, Ennzensberger, Wallser, Grahss, Hoohl:
    Alle längst enttarnt!

    "Ich", sagt der Räuper, "kenne meine Hanselpabbenheimer!"

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Im Mietzhaus
    Beiträge
    1.687
    jetzt aber mal ernsthaft
    Ich meinte eig. weniger die Art, wie und was er schreibt, sondern dass er mir viel über Lyrik erklärt hat (was ich zum Großteil eh wieder vergessen hab' oder miteinander verwechsel' )
    LG


Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. dichter und/oder denker
    Von hawemundt im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.04.2016, 23:59
  2. Dichter und Denker
    Von Panzerknacker im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.02.2014, 23:22
  3. Dichter und Denker
    Von Nachteule im Forum Minimallyrik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.09.2011, 01:31
  4. An alle Dichter, Denker und Poeten
    Von Medusa im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 20.04.2007, 12:38
  5. Kraftfutter für Dichter und Denker
    Von carlino im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.04.2007, 15:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden