1. #1
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.041

    rattern lassen

    .


    Schön gemütlich rattern lassen,
    Spass am Klirrgeräusch der Tassen,
    Grad auch derer, so behaupte
    Ich, die man schon lang zu fehlen glaubte.

    Schnurred-surrend weiterspinnen,
    Rädchenwerk im Schädelinnern -
    Geht eins ab, erfährt das Ganze
    Neuen Denkerschwung im alten Tanze.

    Rattern soll's; und hat ein Ziegel
    Mal 'nen Sprung, nenn's Gütesiegel;
    Nenn's dem kühlen Dichterdache
    Unabding- und undschätzbare Sache.

    Unter dem es (auch mal scheppernd)
    Wort und Reim zusammenläppernd
    Wacker werkelt, fleisselnd fliesst,
    Bis alles dies' in Verse sich ergiesst.


    .
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

  2. #2
    Aron Manfeld Guest
    Zitat Zitat von Lepi
    Schön gemütlich rattern lassen,
    Spass am Klirrgeräusch der Tassen,
    Grad auch derer, so behaupte
    Ich, die man schon lang zu fehlen glaubte.
    Nun wollte ich mal etwas zu den Versen eines hochsensiblen, freundlichen Musikers sagen: jedoch, das ist kein Deutsch.

    Vorschlag: Ich, die man schon lang verloren glaubte...

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.041
    zu den Versen eines hochsensiblen, freundlichen Musikers
    ja nee, aber nicht im ernst. wo hast du dieses gerücht denn gehört!? wo ich mich doch bemühe, hier im forum meinen mr.hyde rauszulassen. (kann demnach noch etwas deutlicher werden, danke für den hinweis...)

    also wegen des dooitschen: ich hätte die fragmentarischen sätze vielleicht durch bindestriche noch deutlicher abgrenzen können, wenn dir "Spass am Klirrgeräusch der Tassen" ein grenzwertiger kompletter satz erscheint. das stimmt ja auch.
    dein hervorgehobener satz mit den tassen zielt auf die redewendung ab, nicht mehr alle tassen im schrank zu haben. gut, die kann man auch verloren haben; ich bin davon ausgegangen, dass man die erst gar nie hatte, und deshalb fehlen sie eben.

    gruass lepi
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Wir lassen es zu!
    Von AndreasErft im Forum Gesellschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.07.2009, 19:55
  2. los lassen
    Von s.sultene im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 22:49
  3. Los lassen
    Von Braves Luder im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 13:25
  4. Los und Lassen
    Von Schattenblume im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.03.2006, 18:49
  5. Los lassen
    Von Hope88 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.06.2005, 11:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden