Was Lebzeit kann nicht zähmen

Im Fluss der Zeit ist alles sichtbar,
vergangne Quell und fernes Meer.
Nur eines staut und wird uns nicht klar;
Wo gehn wir hin, wo kommn wir her.

Dein Leben musst du jenem geben,
was dich im Leben rühmen soll.
Und das, was Lebzeit kann nicht zähmen,
das lass der Zeit und fühl kein Groll.