Du hast in meinen Stoppeln Blut
geleckt! Beim Barte des Poeten,
das werd ich dir dein Lebtag nie
vergessen! Hoffentlich hat‘s gut
geschmeckt und Lust auf mehr geweckt!
Denn selbst für echte Poesie
ist manchmal frisches Blut vonnöten!
Ich füll dir gern noch mal den Krug!
Und hast du irgendwann genug
getrunken, kriegst du gnadenlos
mit Feingefühl den Gnadenstoß.
Ich wickle dich in Popeline,
stopf dich in die Waschmaschine,
koche dich bei 90 Grad,
ohne Schongang, ohne Gnad!
(Ach, wie bin ich tief gesunken!)