1. #1
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    11.057

    Lightbulb Visionen (Innere Kreuzschleife)

    In den Weiten der Seele verliert sich mein Wesen.
    Das Erfüllen von Wünschen in Träumen ist leicht.
    In Visionen erkenne ich so wird`s erreicht.
    Beim Erwachen ist dies dann doch niemals gewesen.

    In Visionen erkenne ich, so wird`s erreicht.
    Mit Gefühlen im Geistraum entschweben die Sterne.
    Ein beglückendes Dasein, das habe ich gerne.
    Das Erfüllen von Wünschen in Träumen ist leicht.

    Ein beglückendes Dasein, das habe ich gerne.
    Mit Begeisterung streben die Visionäre.
    In Gedanken bedenken sie das was dann wäre.
    Mit Gefühlen im Geistraum, entschweben die Sterne.

    In Gedanken bedenken sie das was dann wäre.
    Beim Erwachen ist dies dann doch niemals gewesen.
    In den Weiten der Seele verliert sich mein Wesen.
    Mit Begeisterung streben die Visionäre.

    Ein weiteres Gedicht „Schattenfrüchte“ (Äußere Kreuzschleife) habe ich unter Nachdenkliches eingestellt.
    Geändert von Hans Plonka (18.06.2012 um 09:39 Uhr)
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.980
    Guten Morgen Hans .

    Vorab dies: Du kannst auch hier noch nachträglich die Glühbirne einsetzen, indem du unten auf "Bearbeiten" und "Erweitert" klickst und dann ganz unten bei den Symbolen die Glühbirne aktivierst.

    Du hast dir für deine Visionen das (für mich!) schwierigste Versmaß ausgesucht und es ist dir gelungen, den kriegerischen Klang des Anapäst durch eine wohlklingende Sprache zu ersetzen; das erfordert viel Sprachgefühl. Ein paar Formulierungen sind mir allerdings etwas hölzern.
    Dass du deine Aufgabe insgesamt mit Bravour gelöst hast, muss ich nicht hervorheben.

    Inhaltlich, naja, da habe ich, wie oft bei deinen Gedichten, Probleme, deinen Gedankengängen zu folgen; das ist jedoch nicht wichtig .

    Ich mag dein Gedicht .
    Herzliche Grüße,
    Medusa.

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    11.057

    Visionen (Innere Kreuzschleife)

    Liebe Medusa,

    erstmal vielen Dank für den Tipp. Der Anapäst war für mich eine Herausforderung. Ich wollte einfach wissen ob ich es auch kann. Das Thema liegt sicher nicht jedem, doch es ist so mein Denkweise in die ich unwillkürlich hineinrutsche. Habe Dein Lob mit Freude gelesen.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  4. #4
    Derolli Guest
    Hallo Hans Plonka,

    X.X..X..X..X.
    X.X..X..X..X
    X.X..X.X.X.X
    X.X.XX.XX..X.

    oh Anapäst sry

    ..X..X..X..X.
    .(schwirig für mich hier das ohne Betonung zu lesen, da der Artikel von mir hier als das Festlegen der Art des Erkennens wahrgenommen wird).X..X..X..X
    ..X. .X..X..X
    ..X..X.XX..X. (hier lese ich einen Hebungsprall - ich glaube mein Sprachgefühl ist im Eimer, deshalb lass ich das Auseinandernehmen der Metik lieber)

    Der Inhalt ist mir auch sehr schwer zugänglich, was auf Verse wie diesen zurückzuführen ist:
    Mit Gefühlen im Geistraum entschweben die Sterne.
    Was meinst du damit? Also es gibt da ja auch Verse die sind sehr eingängig und verständlich zum Beispiel:
    Das Erfüllen von Wünschen in Träumen ist leicht.
    Da habe ich keinerlei Deutungsblockaden. Allerdings ist dieser Satz dann auch wieder eine komplette Einheit und steht für sich, weshalb kein Fluss zustande kommt. Ich will nicht mekern - ganz bestimmt nicht, ich bin einfach nicht in der Lage das was du hier ansprichst nachzuempfinden. Das mag daran liegen, dass ich noch nie eine Vision hatte.

    Liebe Grüße

    Derolli

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    @ derolli
    dein x-schema für dieses gedicht verstehe ich leider nicht.
    und im einzelnen zu den versanfängen:
    den artikel betont zu lesen... hab ich real versucht! ich schaffe es nicht.
    und es sind ja längst nicht alles Artikel.
    aber als muster wirkt es auf mich auch eher eckig.. wegen der durchwegs einsilbigen versanfänge.
    @ hans
    in der dritten zeile klappt es nicht mit den vi-si-o-nen.
    lg wilma27
    Geändert von kaspar praetorius (19.06.2012 um 07:12 Uhr)

  6. #6
    Derolli Guest
    @ wilma27

    ich sag ja mein Sprachgefühl ist völlig daneben. Selbst nach deinen sicherlich richtigen Anmerkungen und dem Selbstveruch , tendiere ich immer noch zu "DAS erFÜLLen".
    Die Visionen habe ich auch erst bemängelt, dann aber beim lauten Lesen entschieden, dass man es durchaus als "Visjonen" leseen kann, also im Sprachgebrauch sagt doch kaum jemand "Vi-si-jo-nen".

  7. #7
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    11.057

    Visionen (Innere Kreuzschleife)

    Hallo Derolli,

    Zitat
    1. Der Inhalt ist mir auch sehr schwer zugänglich, was auf Verse wie diesen zurückzuführen ist:
    Mit Gefühlen im Geistraum entschweben die Sterne.
    Geist ist gleichbedeutend mit Information.
    Raum wird hier als Synonym für Ausdehnung oder Ausweitung verwendet.
    Sterne wird hier als Synonym für dichte und helle Materieansammlung verwendet.

    Wenn ich mich mit Gefühlen in ausgedehnten Informationen befinde, entschweben (schwinden) Materieansammlungen.

    Ich habe das Gedicht durchwegs im Anapäst mit unbetonten Auftakten xxX betont und Vi sio nen xXx dreisilbig. Du hast es schon richtig erkannt (Sprachgebrauch).

    LG Hans

    Liebe wilma27,

    das eckige kommt sicher von den abgeschlossenen Aussagen in jeder Zeile. So schreibe ich fast immer, weil ich auch denke, dass ein Abschluss auch den Reim hervorhebt.
    Vi sio nen xXx betone ich dreisilbig.
    Danke für die genaue Betrachtung.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  8. #8
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    @ hans
    danke für deine erklärungen.

    für mich liegt der hund in den sehr gleichförmigen versanfängen begraben. ich bin durchaus ein freund von bröselhaftem, zeilenverhaftetem schreiben. kannst du bei mir oft antreffen. und bei so nem geschleiften kreuz geht's ja gar nicht anders.

    was ist denn mit "vi-si-o-nä-re"? da widerlegst du deine selbst bezeugte leseweise gleich wieder....

    lg w.

    @ derolli
    gra-tu-laz-jon? ma-ni-fe-staz-jon? de-mon-straz-jon?
    na ja, mir kann's egal sein.

    lg w.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Forschung (innere Kreuzschleife)
    Von Hans Plonka im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2018, 19:36
  2. Forschung (Innere Kreuzschleife)
    Von Hans Plonka im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.09.2016, 21:13
  3. Liebesglut (Innere Kreuzschleife mit Mittelreim)
    Von Hans Plonka im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.07.2013, 20:09
  4. Wer gerne schlemmt (Innere Kreuzschleife)
    Von Hans Plonka im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.2013, 15:16
  5. Angst im Sumpf (innere Kreuzschleife)
    Von Hans Plonka im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.04.2012, 17:26

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden