Thema: Kuchen backen

  1. #1
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.991

    Lightbulb Kuchen backen

    Äußere Kreuzschleife

    Ich wollte feine Törtchen backen

    nebst Haseln, Kirschen, frischer Sahne,
    geschmückt mit unsrer Fußballfahne -
    die Nüsse musste ich zerhacken.

    Das klappte gut mit einem Beilchen,
    die Nüsse musste ich zerhacken.
    Ich wollte feine Törtchen backen
    mit kleinen Stückchen für die Teilchen.

    Die Arbeit währte lang und länger
    mit kleinen Stückchen für die Teilchen,
    das klappte gut mit einem Beilchen.
    Mir wurds allmählich bang und bänger

    weils Beilchen knackte ein paar Finger.
    Mir wurds allmählich bang und bänger,
    die Arbeit währte lang und länger
    mit einer Fingerzahl geringer.

    Geschmückt mit unsrer Fußballfahne
    mit einer Fingerzahl geringer,
    weils Beilchen knackte ein paar Finger
    nebst Haseln, Kirschen, frischer Sahne.


    Die innere Kreuzschleife steht hier:
    http://www.gedichte.com/threads/172515-Sehnsucht
    Geändert von Medusa (18.06.2012 um 15:37 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.289

    Kuchen backen

    Liebe Medusa,

    schön mit einem so netten Thema auch einmal die "Äußere Kreuzschleife" zu lesen. Habe gleich auch Appetit auf Kuchen bekommen. Auf meine Finger werde ich aber acht geben. Die Aufgabe hast Du mit diesem Thema gut, unterhaltend und fehlerlos gelöst. Von Witz möchte ich bei dem Fingerverlust aber nicht sprechen. Insgesamt ein sehr schönes Gedicht, mit einer Aussage die interessant und lesenswert ist. Gefällt mir.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    1.373
    Liebe Medusa,
    so harmlos hat Dein Gedicht angefangen........!!!!!!!!
    Ganz schön morbide und masochistische Züge kommen da zum Vorschein. Wie kommt man au so eine Idee. Aber trotzdem lustig, obwohl das Lachen dann im Hals stecken bleibt.
    Bei Dir muss man wohl nicht auf die Form achten, die ist sicher perfekt.
    Also Summa summarum: echt Klasse mit Gruseleffekt.
    Liebe Grüße,
    Klatschmohn
    ©Klatschmohn
    Überall geht ein frühes Ahnen dem späteren Wissen voraus. Alexander v. Humboldt

  4. #4
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    1.305
    Hallo Medusa,

    schmackhafte Mischung, reich garniert, fein abgeschmeckt und Stückchen für Stückchen fingerfertig zusammengesetzt. Sehr gern gelesen.

    J.
    Oh lodernd Feuer! (Nero in Quo vadis)

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.991
    Lieber Hans .

    Welch ein schönes Lob, ich danke dir dafür.
    Es war für mich nicht einfach, deine Aufgabe zu lösen. Zuerst dachte ich: "Ach, das schüttelst du ganz locker aus dem Ärmel". Aber dann musste ich bei der letzten Strophe feststellen, es hatte nur den Anschein und ich musste basteln, basteln, basteln ........ und brauchte sogar Hilfe !

    Ich grüße dich herzlich,
    Medusa.



    Liebe Klatschmohn .
    Wie kommt man auf so eine Idee?
    Keine Ahnung, hat sich durch die Reime ergeben .
    Bei Dir muss man wohl nicht auf die Form achten, die ist sicher perfekt.
    Naja, jetzt ist sie richtig - der Weg dahin war laaang und steinig! Wie oft habe ich die letzte Strophe geschrieben und festgestellt, sie war falsch!

    Ich freue mich sehr über dein Lob zu meiner "Gruselgeschichte".
    Herzliche Grüße,
    Medusa.



    Lieber JoteS .

    Sowas darfst du gerne öfter unter meine Gedichte schreiben
    . Ganz lieben Dank für das dicke Lob.

    Herzliche Grüße,
    Medusa.



    Was mich wundert ist: Keiner von euch hat den Hinweis auf meine innere Kreuzschleife gesehen .
    Sie dümpelt einsam und unbeachtet vor sich hin, schniiiiief!
    Geändert von Medusa (18.06.2012 um 16:30 Uhr)

  6. #6
    Derolli Guest
    Liebe Medusa,

    das Gedicht gefällt mir, so richtig! Auch dein romantisches Schleiflein hat mir gefallen, aber ganz ehrlich kein Vergleich zu diesem poetischen Leckerbissen.

    Nicht nur des ulkigen Inhaltes wegen, sondern die Sprache welche du verwendest ist ein Traum:
    mit einer Fingerzahl geringer,
    der fettgedruckten "ger"s wegen ist es ein Genuss diesen Vers auszusprechen, das Spiel mit der Sprache ist dir hier vorbildlich geglückt und man merkt, dass das Gedicht nicht aus dem Ärmel geschüttelt sondern richtig sorgfälltig geplant ist.

    Ein Genuss!

    Ach eine Frage noch:
    und brauchte sogar Hilfe !
    Wo hast du dir Hilfe geholt?

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.991
    Guten Morgen Derolli .

    Nee, aus dem Ärmel geschüttelt sind die Schleifen gewiss nicht, beide nicht!
    Hier hatte ich beispielsweise anfangs nur ein Fußballgedicht und einen anderen Schluss im Kopf. Aber durch den umarmenden Reim, die Reime überhaupt, die Wiederholungen und das Vermaß ergab sich die martialische Pointe. Die "ger" sind mir gar nicht aufgefallen, sie sind tatsächlich ulkig
    .
    Freut mich, wenn dir das Endergebnis gefällt .

    Vielen lieben Dank für dein schönes Kompliment.
    Herzliche Grüße,
    Medusa.

  8. #8
    Longshanks Guest
    Hallo Medusa,
    ich habe schon deutlich besseres aus deiner Feder gelesen. Diese Wiederholungsgedichte haben keinen sonderlichen Reiz, sprachlich passen die Versatzstücke nicht zusammen oder wiederholen die gleiche Aussage ohne Variierung nochmal z.B:

    die Nüsse musste ich zerhacken.
    Das klappte gut mit einem Beilchen,
    die Nüsse musste ich zerhacken.
    S1 Z 2 müsste es da nicht „mit“ heißen statt „nebst“ ? So wies dasteht will LI Törtchen backen, Haseln backen, Kirschen backen, Sahne backen? Haseln kenn ich im übrigen nur als Synonym für Gebüsch oder Stecken, nicht für Nüsse.

    Die Verkleinerungsform Beilchen ist recht „niedlich“.

    mit einer Fingerzahl geringer.
    Soll wohl heißen mit einer geringeren Fingeranzahl? Keine sprachliche Glanzleistung

    Geschmückt mit unsrer Fußballfahne
    mit einer Fingerzahl geringer,
    weils Beilchen knackte ein paar Finger
    nebst Haseln, Kirschen, frischer Sahne
    Hier fehlt das Satzsubjekt? Und LI hat doch nur Nüsse (und Finger )gehackt und keine Kirschen und Sahne?

    Ich geh mal in den Keller, da ist wenigstens kühl. Leider kann ich nix zum Lachen mitnehmen aus dem Text.

    Sry

    Longshanks
    Geändert von Longshanks (19.06.2012 um 10:04 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.991
    Lieber Longshanks .

    Bei solch starren Formen ist es sehr schwierig, mir ist es jedenfalls so ergangen, einen fließenden und in sich logischen Inhalt zu transportieren.
    Deine Einwände sind richtig und wichtig, falls ich mal wieder eine Kreuzschleife dichten sollte.

    Nicht, dass ich "Humor" als eine Rubrik empfinde, in der jeder Schrott abgeladen werden dürfe, nie und nimmer! Aber ein paar "Ausrutscher", manchmal sogar gewollte, sollten gewährt werden.
    S1 Z 2 müsste es da nicht „mit“ heißen statt „nebst“ ?
    Ja, müsste es .
    Haseln kenn ich im übrigen nur als Synonym für Gebüsch oder Stecken, nicht für Nüsse.
    Meine Oma, auch eine Berlinerin, sagte Haseln zu den Nüssen und ich habe es übernommen.
    Soll wohl heißen mit einer geringeren Fingeranzahl? Keine sprachliche Glanzleistung
    Nö, nicht wirklich .
    Und LI hat doch nur Nüsse (und Finger )gehackt und keine Kirschen und Sahne?
    Nun sei doch nicht so streng .
    ich habe schon deutlich besseres aus deiner Feder gelesen.
    Das tröstet mich ein wenig über deine niederschmetternde Kritik hinweg .

    Gibts bei dir im Keller auch ein Gläschen Vino? Na denn: Zum Wohl.

    Du hast viele Gedanken um mein Gedicht gewälzt, dafür danke ich dir ganz herzlich.
    Änderungen bei dieser festen Form sind nicht mehr möglich.

    Herzliche Grüße,
    Medusa.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Der Kuchen-Coup
    Von Strassenreimer im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.02.2015, 15:15
  2. Der Kuchen
    Von Legionär im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.04.2012, 07:59
  3. Kuchen
    Von Egopus im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.03.2012, 14:25
  4. Geh ich eben Reime backen
    Von Grüffeline im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 16:31
  5. Kuchen versalzen
    Von Dana im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.10.2006, 20:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden