die wolkendecke liegt wie knäckebrot auf meinen augen
ein rattan-imitat bearbeitet das steißbein
ein traum von chinas flüssen, vom betrunken sein durch reiswein
von schweine-wasserleichen und von seifenlaugen

im müllsack schwebt der süße gammelduft von hühnerherzen
am himmel hängt ein mäusepelz mit schimmelfäden
von geisterhand aus ihrer haft entlassen rollen läden
dieweil das weltall schweigt in lauter kleinen terzen