1. #1
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.910

    Die Brennnesseln

    Die Brennnesseln

    ©Hans Hartmut Karg
    2012

    In vielen Jahren suchte er sie auszumerzen:
    Die Brennnesseln am Grenzrain, hin zum Nachbarn.
    Da gab es für ihn nichts zu rütteln, nichts zu scherzen:
    Er übergoss sie gern mit Gift und auch mit altem Harn.

    Als alles dies nicht zum Erfolge führte,
    Brannte er mit Feuer sie, mit heißer Asche nieder.
    Doch schon im nächsten Jahr – wie es gebührte –
    Kam dunkelgrün und kräftig jene Pflanze wieder.

    Da griff er endlich zu der radikalsten Lösung:
    Er hob den Graben aus, goss ihn aus mit Beton,
    Damit die Pflanze ungeschützt und voll Entblößung
    Ersterben musste für ihren vitalen Lohn.

    Schön betoniert und ganz steril war nun die Grenze,
    Kein Gräschen und kein Blümchen spross dort mehr.
    Er war so stolz, dass dort kein Leben glänzte
    Und mochte die entblößte Ecke umso mehr.

    Da: Eines Tages sagte ihm sein Arzt,
    Dass er nun schlimm an Krebs erkrankt denn wäre.
    Sein Innerstes sei schwer verkrebst und voll verharzt
    Und ganz befallen von der Metastasen Kriegerheere.

    Endlich besann er sich der Apotheke Gottes,
    Die ihm vielleicht ein wenig helfen konnte:
    Brennnessel war da etwas wirklich Flottes,
    Wenn sie bei Ringelblume, Zinnkraut wohnte.

    So ging nach Jahren er zur Grundstücksgrenze
    Und fand tatsächlich wieder erste grüne Pflanzen.
    Damit er nichts versäume und nicht schwänze,
    Ließ er die Pflanzen brühend in Wasser tanzen.

    Täglich trank er vier Liter von dem Tee
    Aus Brennnessel, Calendula und Zinnkraut.
    Der Schmerz verursachte ihm manches Weh –
    Doch endlich hat er auf Natur gebaut.

    Tatsächlich wurde er schließlich gesund
    Und ließ künftig die Finger von Unkräutern,
    Verkündete gar mit Prophetenmund,
    Wie man Gesundheit kann erhalten und erweitern.

    Nie wieder wird er Brennnesseln verbrennen,
    Nie wieder Schande über diese Pflanze bringen.
    Er kann jetzt wirklich stolz benennen:
    Die Heilkraft – und er wird ein ewig Loblied singen.

    *

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2010
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    489
    Ein interessantes, dramatisches und moralisches Gedicht.

    Der verhasste Feind wird zum Lebensretter.

    Ich finde nur, dass das alles viel zu ausschweifend ist - besser wäre eine schöne, verdichtete Form, die direkt ins Ohr geht, dann müsstest du auch nicht mit Müh und Not Zweckreime herbeizüchten.

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.910

    Re: Die Berennnesseln

    Liebe nimmilonely,
    manches lässt sich tiefgründiger mitteilen, wenn man es episch-breit ausfaltet. Dazu stehe ich schon, denn die Minimalisierung von Dichtkunst lässt uns manchmal doch sehr allein.....
    Herzliche Grüße H. H. Karg

  4. #4
    Registriert seit
    May 2011
    Ort
    graz
    Beiträge
    220
    ach kargus

    das gedicht ist breit angelegt,ich habe mich an deine formulierungskünste und besonders
    an deine liebenswerte art deine eigenen werke von fremder kritik wieder zu befreien
    gewöhnt

    zu hesses 50.tdesjahr und seinem 135 .geburtsjahr wäre es schön von dir diesbezüglich ein werklein zu lesen

    gehört jetzt hier nicht dazu brings aber doch mal an

    erkrankung heilung und gesundung sind sehr wesentliche themen zarathustra hätte seine freude

    Weil ein Vers dir gelingt in einer gebildeten Sprache,
    Die für dich dichtet und denkt, glaubst du schon Dichter zu sein?

    Nikolaus Lenau
    Geändert von hyperion01 (04.07.2012 um 18:30 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.910
    Lieber hyperion01,
    "Also sprach Zarathustra"" ist ja noch keine Dichtkunst.....
    Und meine Werke sind meine Welt.
    Herzliche Grüße
    H. H. Karg

  6. #6
    Registriert seit
    Feb 2011
    Ort
    in der Südsteiermark (Österreich)
    Beiträge
    972
    Dieses Brennesselgedicht ist wieder allerliebst geworden, der Inhalt sagt so viel aus. Der Text erreicht auch jeden
    einfachen Menschen. Ich finde auch, wenn es einem Freude macht zu schreiben, dann könnte einen nichts glücklicher machen. Und dein Sti(e)l ist unerreichbar. Beim Stiel bin ich mir immer unsicher mit oder ohne - na ja, ihr werdet es schon wissen.
    Brennessel abgekocht sind auch gut als Haarspülung. Als Spinat. Gebackene Brennessel und als Tee.
    Liebe Grüsse E.Chatterfield

  7. #7
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.910
    Liebe Lady,
    hätten alle Menschen so viel Einfühlungsvermögen wie DU - was wäre das für eine schöne Welt!
    Herzlich grüßt der Dichter H. H. Karg
    Geändert von Dr. Karg (06.07.2012 um 06:48 Uhr) Grund: Textänderung

  8. #8
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.515
    @dr Karg



    Der Inhalt wiegt hier tonnenschwerer, als das Auge zum Reim hin. Neben Naturkost bietet es auch nachdenkliches.

    Zitat:
    Brannte er mit Feuer sie, mit heißer Asche nieder.

    Da brannte er mit Feuer sie, mit heißer Asche nieder./ wegen dem Auftakt
    Zitat:
    Er hob den Graben aus, goss ihn aus mit Beton,
    Er hob den Graben aus und goss in ihn Beton,/Metrik
    Zitat:
    Brennnessel war da etwas wirklich Flottes/Metrik
    Die Brennnessel die war da etwas wirklich Flottes
    Zitat:
    Ließ er die Pflanzen brühend in Wasser tanzen./Metrik
    Ließ er die Pflanzen brühend heiß in Wasser tanzen.
    Zitat:

    Täglich trank er vier Liter von dem Tee
    Und täglich trank er bis vier Liter von dem Tee.

    Fazit:
    Schönes, ansprechendes heilendes Gedicht, danke.

  9. #9
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.910
    Lieber horstgrosse2,

    naja, wenn anders nicht hilft.........

    Einen schönen Sonntag wünscht H. H. Karg

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Brennnesseln sprießen
    Von Ney im Forum Japanische Formen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 04.05.2015, 23:45

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden