Wir assen Suppen, die wir nicht gekocht.
Pasteten, die wir nicht gefüllt. Und Fisch,
noch eh wir wussten, ob wir ihn gemocht.
Bar jeden Wissens sassen wir zu Tisch!

Wir fragten nicht, warum dies Hähnchen starb,
und nicht, wie jene Kuh ihr Leben liess,
vom Truthahn, dessen Brust ich uns erwarb,
wusst‘ nicht einmal sein Metzger, wie er hiess.

So isst der Mensch gedankenlos ins Leere,
schlägt nur den Bauch sich voll, exakt wie Tiere.
Bedacht, dass sich das Wohlsein in ihm mehre.

Und fragtest du, wohin mich solches führe,
ob nicht der Bauch mir t i e f r e n Sinn verwehre...
Ich tränke dumpf und sinnlos zwei, drei Biere!