1. #1
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.499

    klein muss ich sein

    klein muss ich sein


    nur
    ein atemzug
    ein kurzes glühen

    doch schaffts
    ein schwimmen
    ein schwimmen
    im himmel

    nur klein
    klein muss ich sein
    um zu sprühen
    ...
    ..
    .

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.061
    Großer, kleiner Horst,
    sind das nicht zwei Gedichte? Jedes von beiden ist geheimnisvoll, der Zusammenhang zwischen beiden aber ein Extrarätsel.

    Wolltest Du das, uns rätseln lassen? Oder hast Du doch eine Erklärung?

    Gedankenschlingernd

    Michael

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.499
    @Michael

    Schön dich zu sehen. Ja, so einfach ist es nicht zu beantworten. Du weißt selbst, alle Dichter mit Fantasie reiten manchmal auf Schwingen und können es anderen schlecht vermitteln oder nur ansatzweise. Du bist ja selbst so ne Koryphäe, sorry. (Ich schätz dich mal so ein, das du mein relativ ungezwungenes Quatschen gut verstehst, ohne Wutadern.)
    Return:


    klein muss ich sein(Rubrik Liebe und Romantik nicht vergessen!)

    Zitat:
    nur
    ein atemzug
    ein kurzes glühen


    A: Bezieht sich auf einen kurzen (Flirt, Augenkontakt, Geste, OK, auch ein Kuss ) jedenfalls so die Richtung. Jedenfalls nichts ausgeprägtes.

    Zitat:

    doch schaffts
    ein schwimmen
    ein schwimmen
    im himmel.

    A: Man nimmt diesen „Wink“ mit Wohlwollen auf und versucht ihn gedanklich fortzusetzen. Egal ob der Ausschlagfaktor schon längst passé ist. OK? Und man könnte in den Gedankengang eines tieferen Kontaktes oder Begebenheit, sich voll „entfalten“.

    Zitat:


    nur klein
    klein muss ich sein
    um zu sprühen


    A: Ich muss „klein“ sein, ist so wie, nicht anspruchsvoll. Oder eben, um jenen Augenblick (kurzes Glühen) wieder aufleben zu lassen, muss ich lange suchen, die Großen Ereignisse (der Vergangenheit) ignorieren um das Kleine wiederzufinden. Usw.

    Merkste was? Ich lebe in mehreren Welten, doch hoffe ich, das dich meine Erklärungen weiter gebracht haben.

    So tschüss.

  4. #4
    Registriert seit
    May 2010
    Ort
    Raum Münster
    Beiträge
    97
    Ach schade, dass du dein Gedicht schon selbst interpretiert hast, Horst, ich wollte gerade loslegen und hab dummerweise vorher deine Kommentierung gelesen.
    Ein Gedanke vielleicht noch:

    nur klein
    klein muss ich sein
    um zu sprühen


    Dies ist für mich der Schlüsselvers des Gedichts, er verbindet für mich die erste mit der zweiten Strophe. Das "Sprühen" assoziiert kleinste, winzige Teilchen, sofort musste ich an Sprühregen denken. Schon war ich im "Himmel" und konnte im Sprühregen-Wolkennass "schwimmen". Die Reimbindung "sprühen - glühen", die einen Rahmen um den Gesamtvers legt, erweitert den Interpretationsspielraum ungemein: das Sprühen kann das Glühen löschen, es kann aber auch ein Funkensprühen auslösen (so ist es hier wohl gemeint, wie ich deiner Eigeninterpretation entnehme).

    Ich empfinde den Vers "musengeküsst", damit meine ich eine stimmige Rundheit, die nicht durch qualmrauchende Konstruktion, sondern durch intuitive Inspiration entstanden ist.

    Ciao
    Mumpitz
    Wer nach dem Ende des Regenbogens sucht darf die Welt nicht schwarzweiß malen.
    aus: Andreas Gers, Ein Lümmel mit nur Un im Sinn, Cenarius Verlag Hagen

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.499
    @Mumpitz

    Moin. Ich sehe du kannst mehr als nur „schreiben“. Bingo, alles richtig was von dir kam.

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    im Schwabenländle
    Beiträge
    661
    Hallo lieber Horst,

    ich habe bei deinem Gedicht spontan an die sexuelle Vereinigung gedacht.
    Das kurze Glühen, ebenso das Sprühen könnte eventuell die Umschreibung des Orgasmus des Mannes sein und das was schwimmt, die Samen?
    Der Himmel wäre dann die entstandene Frucht?

    Gern und schmunzelnd gelesen...

    Lieber Gruss
    Wüstenblume
    So bin ich nur als Kind erwacht,
    so sicher im Vertraun
    nach jeder Angst und jeder Nacht
    dich wieder anzuschaun.
    Ich weiß, sooft mein Denken misst,
    wie tief, wie lang, wie weit - :
    du aber bist und bist und bist,
    umzittert von der Zeit.

  7. #7
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.061
    Großer Horst,

    wirklich, als „qualmrauchender Konstruktionist (Mumpitz), dem Explizitheit Programm und Natur ist, kann ich von Dir nur lernen. Die Interpretationen, die Du evozierst (einschließlich Deiner eigenen) sind fast so kunstvoll wie das Gedicht selber. Als ich die von Mumpitz und die von desertflower hintereinander las und in Deckung (oioi) zu bringen versuchte, musste ich dann ebenfalls schmunzeln. Aber ich nehm doch Deine Lehre mit, dass man(n) nicht groß tun darf, wenn man sprühen will.

    Ja, hier küsst die Muse sehr und rund

    Michael

  8. #8
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.499
    So jetzt ihr.

    @Wüstenblume

    So, so, sexuelle Vereinigung. Nachdem ich deinen Kommentar gelesen habe und die entsprechenden Parameter (Brille) vorgeschalten habe, da muss ich innerlich grinsen. Sie aber auch, es war nicht beabsichtigt, Indianerehrenwort.

    @Michael

    Ach Michael, heut so morgen so. Muse lässt sich nicht fangen. Mal fliest sie stark, dann eher schwach. Mal gelingt es uns nicht, die richtigen Worte zu wählen, mal ist man in Zeitdruck, manchmal kommt der „Egal“. Das hier war mal eine Zehn, morgen schieß ich eine 3 und mir ist es egal. Denn auch eine 3 kann leben, weil ich auch leben darf.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Muss das sein, darf das sein??
    Von Behutsalem im Forum Ablage
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.09.2008, 12:39
  2. Klein sein
    Von Elli36 im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.03.2007, 15:18
  3. Klein Armin und sein Gehänge
    Von Jacqui im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.07.2006, 14:48
  4. Wer klein ist muss am meisten tragen.
    Von IndianaSenf im Forum Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.12.2002, 15:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden