Menschen die lachten habe ich gehört
und welche die weinten habe ich gehört.

den Nebel habe ich gesehen, wie er langsam und majestätisch über die Feldern gekrochen ist, wie ein Alter Mann und doch kraftvoll und voller Würde.

den Regen habe ich gespürt, wie er vom Himmel gefallen ist, mal leise und still
und dann wieder tosend und laut, voller großer, kräftiger Tropfen.

den Wind habe gefühlt, wie er durch die Straßen gekrochen ist, alles wissend, alles hörend und doch immer darauf bedacht weiterzuziehen um nicht verharren zu müssen.

Heute nun bin ich durch die Welt gewandert und habe vieles erlebt,
nur eines habe ich nicht gefunden...