aus einer seltenen laune raus
bau ich dir ein rundes haus
keine fenster keine türen
keinen ofen du sollst frieren
der garten wird gedünkt mir salz
ohne hopfen ohne malz
strecke dir die hand zum gruße
meine seelig stumme muße

in stillem kämmerlein
wirst du die fantasie befreien
in ferne welten mich entführen
jeden meiner sinne spüren
zeige mir die richtung
nach der die reise geht
beeile dich
flüchtig der gedanke
hoffentlich ist's nicht zu spät