1. #1
    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    1

    Sich gehen lassen

    Sich gehen lassen

    Eines morgens gab es Brot mit Leberwurst.
    Zusätzlich zum Hunger hatte ich auch Durst.
    Ich holte mir ein Glas Milch...
    Guck nicht so das schmeckt gut du Knilch...
    Als ich es ausgetrunken, hatte ich einen Bart.
    Dieser roch nach Milch ganz stark.
    Nach diesem schönen Mahl hatte ich die Qual der Wahl,
    denn einerseits wollte ich mich beglücken,
    doch dann bemerkte ich es im Rücken.

    Ich ging zum Arzt und erzählte meinen Fall
    da meinte er „Du hast nen Knall!
    Rückenschmerzen sind nicht schön,
    aber sich Beglücken sollte trotzdem gehen!“
    Der Doktor baute mich damit sehr auf
    und zuhause machte ich einen drauf
    Also war mein Tag gerettet

    Abends hab ich dann gechattet.
    Ich bin dort auf eine Thai gestoßen
    da gabs in meiner Hose einen Großen.
    Sie hörte auf den Namen Won Chi Tong.
    Er erinnerte mich an meinen Lieblingssong.
    Ich fragte ob wir uns mal könnten treffen,
    doch sie stand schon auf meinen Neffen.
    Ich dachte nur: „O Nee O Nee“
    Anschließend tauchte ich meinen Kopf in Schnee

    Ich sagte ihr „Bye Bye“
    Denn ich war sowieso schon High.
    Mein Kopf war kalt und angefroren,
    doch fühlte ich mich wie neu geboren.
    Ich hatte mir vorgenommen
    im Leben zu nichts zu kommen
    Dieses Motto habe ich an diesem Tag erfüllt,
    deswegen habe ich mich in mein Bett gehüllt.

    Am nächsten Tag ging ich nicht zur Arbeit
    Da hatte ich dann alle Freiheit
    Brot gabs diesen morgen nich
    dafür machte ich mir Eierstich
    Am Nachmittage ging ich dann zum Arbeitgeber
    Ich war deswegen nicht mehr Streber
    Denn ich wurde entlassen
    Danach musste ich mir an den Kopf fassen.

    Ich hatte keine Arbeit mehr
    Das kam mir ganz recht, na Bitte sehr!
    Nun konnte ich mein Leben voll genießen
    und mir darauf kräftig ein begießen.
    Und am Ende, mit viel Mut,
    ging doch endlich alles gut.

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2003
    Ort
    Nahe der Flussmündung
    Beiträge
    584
    Hallo "Hacksteak",

    ich glaube Dein Gedicht gehört eher in die Kategorie "Humor und Rätsel" oder ist es etwa ernst gemeint ?

    Die Reime sind haarsträubend und von einem einheitlichen Metrum ist hier nichts zu sehen. Außerdem hättest Du Dich auch wesentlich kürzer fassen, den Text "verdichten" können. Fehlanzeige.

    Viel Glück beim nächstenmal.

    Gruß,
    SC
    Sylvester Christoph,
    Philomisanthrop und meditativer Versificator

    Sylvestrium christophorum, rezeptpflichtig, Dosierung
    einhalten !

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Gehen lassen...
    Von Allein im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.02.2011, 22:37
  2. Sich gehen lassen.
    Von Sapere_aude im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 15:11
  3. Einfach gehen lassen
    Von sataninsche im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.11.2006, 18:23
  4. Gehen lassen
    Von Sanya im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.07.2006, 21:31
  5. gehen lassen
    Von schwarze Rose03 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.06.2006, 14:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden