Er ist nicht fort nicht tief nicht hoch
Er ist der Dank der Welt
Ein Auge Staub und eines rot
und beide tot im Blick
die bitten um das Sein
hier ist der Blumenbettler
eine Schneiderpuppe
goldgepudert damit er's bleibt
und er begießt die Blumen
mit seinem goldnen Staub
die nicht mehr blühen
geschnitten vom Schneider
erbettelt mit Dank
damit sie auf ihm welken
zu feinem Puder
Freude ohne Schaden
das Leben ohne
Grab das Wesen
Ein Bettler der danke sagt
bettelt um Blumen
damit sein Staub nicht verweht
und ihn verschüttet
im eignen Staub

Verschwunden ganz tief hinauf
Erschüttert ein Hall das Ohr