Elysion

schön war es dort
so selig und ruhig
an jenem wundervollen ort

wo wiesen saftig grün
unter weihrauchbäume liegen
und bewohner unsterblich sind

eine insel vom meer umschlossen
mit regen begoßen
im frühling liegend

wie gerne wäre man dort
unter blauem himmel ruhn
die zeit vergessend

helden und götter leben dort
verbringen ihre zeit
erfahren freude und vergessen leid

hier wo das leben blüt
es kein verwelken gibt
wo des lebends feuer glüht

ach hier auf elysion
der insel der seligen
sahen die wunder nur wenige

das wasser singt
und der blätter klang
wenn ein vöglein sang

das ist mein paradies
mein ort auf erden
wo ich könnte sterben

sterben und einer der ihren werden
hier mein leben verbringen
unter weihrauchbäume singen