man will ja nicht den achtundsechzigern
die schuld für alles in die schuhe schieben!
verbal an diesen weltverbesserern
für ungeratne kinder rache nehmen!

ich selber glaube noch an ideale!
an stille buchten unter pflastersteinen!
zerbreche täglich zwei, drei lineale
und lasse grillen durch die gassen streunen!

nur eins ist achtundsechzig „schief“ gelaufen:
vor einer amourösen angelegenheit
hat wer vergessen, ein kondom zu kaufen,

bevor er dran ging, sich bei einem netten
und engagierten Weibchen einzuschlaufen.
doch war‘s ein glück! denn „mit“, da kannst du wetten,

wär heut das sinngedicht nicht mehr zu retten!