1. #1
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Laberweinting in Niederbayern
    Beiträge
    2.492

    himmelsstürmer

    auf dem père lachaise harren sie
    dem ewigen countdown
    abgezählt an goldenen lettern

    warten jim und andere darauf
    sich von marmornen lafetten
    ins paradies zu katapultieren

    wir zünden kerzen für sie an
    doch die zeit scheint nicht reif
    für flüge in raumende weiten
    Geändert von Perry (02.09.2012 um 17:55 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.228
    hallo perry
    der scharfe beobachter auf autobahnen verirrt sich auf einen friedhof, und schon wird er rührselig.
    betont seine verbundenheit mit herrn morrison, indem er ihn jim nennt.
    qualifiziert "die zeit" als nicht reif....
    neugierig wird man nur auf "die andern".... (Jean-Charles, Guillaume, Miguel Angel, Jane, Honoré, Gilbert, Sarah, Georges, etc. etc.) hat's denn von ihnen auch noch kein einziger geschafft, das mit dem sich selbst katapultieren? triste aussichten für mich. gute für die würmer...
    nüt für unguet, aber hier verlässt du für einen moment die bahn.
    lg wilma27
    (p.s. lafette)

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Laberweinting in Niederbayern
    Beiträge
    2.492
    Hallo Wilma,
    danke fürs genaue Lesen, ich habe den Laffetten ein "f" gestrichen.
    Rührselig war der Text nicht gedacht, eher beruhigend, dass auch (unsere) Idole ausharren müssen, bevor sie den Himmel stürmen können, welcher immer das auch sein könnte.
    LG
    Perry

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.302
    Ja, die Nonchalance hat mal wieder zugeschlagen. Lafetten ist zu pietätlos und raumende Weiten lässt etwas anklingen, was dem früheren Ruhm der Pere Lachaise Rumlieger eher entgegenwirkt. Aber das ist es halt, ich weiß

    LG RS
    Geändert von Terrorist (02.09.2012 um 20:34 Uhr)
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  5. #5
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Laberweinting in Niederbayern
    Beiträge
    2.492
    Hallo Robert,

    in dem "Aber das ist es halt, ich weiß" liegt die jeweilige künstlerische Freiheit des Dichters (Lafetten ist zu pietätlos), ohne die wir vermutliche eine verschulte Einheitslyrik hätten.
    Das Bild mit den "raumenden Weiten" spielt auf Jim Morrisons Fabel fürs Astronomische an, das in einigen seiner Texte anklingt.

    Danke für deine Sicht und LG
    Perry

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.302
    Wenn dir die künstlerische Freiheit wichtiger ist als das Andenken, bin ich der letzte der einem Jim Morrison beispringt.

    LG RS
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  7. #7
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Laberweinting in Niederbayern
    Beiträge
    2.492
    Hallo Robert,
    was hat das eine mit dem anderen zu tun.
    Zu Jim Morrision kann man stehen wie man will. Als Mensch ist er gescheitert, als Künstler unsterblich was ja gar nicht so selten vorkommt. Gräber bzw. Grabplatten sind für mich einerseits Mahnmal, andererseits aber auch Startrampen (Lafetten) für den Flug ins Jenseits. Klar kann man hier eine Trennung machen und dem Geist/der Seele einen körperlosen Flug in den Himmel zuschreiben, vielleicht gibt es aber auch eine körperliche Wiederauferstehung, hätte sicher auch etwas die Idole wieder in Aktion zu erleben.
    LG
    Perry

  8. #8
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.228
    hallo perry
    wenn beim schulzy und bei mir je ein mundwinkel raufgeht, ergibt das insegesamt ein lächeln.
    die diskrepanz liegt weniger in der künstlerischen freiheit als in der ernsthaftigkeit.
    "jim et alias" wird's nicht kümmern.
    ich hoffe, sans rancune.
    lg wilma27

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.12.2015, 16:44
  2. himmelsstürmer
    Von Jamzee im Forum Gesellschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden