1. #1
    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    Ankara, Berlin, Siena, Lawrence
    Beiträge
    32

    Metrum in Biermanns "Grüne Schwemme"

    Hallo zusammen,

    der Titel ist selbsterklärend. Ich versuche gerade das Metrum in diesem kurzen Gedicht Biermanns zu erfassen, leider - obwohl mit Konnotationen vertraut - fehlt mir hier etwas der Zugang, da Biermann in der Audio-version des Gedichts, das Wort "jetzt" eigentlich betont...normalerweise wäre es aber unbetont?! Ich bin mir dabei unschlüssig. Text bitte selbst raussuchen.

    Die grüne Schwemme

    x X x X

    x X x X

    x X x X x X x

    x X x X

    x X x X

    x X x X x X x



    Kann mir jemand bei der Aufschlüsselung des Metrums behilflich sein?

    mit besten Grüßen,
    M.
    Geändert von Milchraum (04.10.2012 um 00:08 Uhr)

  2. #2
    Dr. Üppig Guest
    Man kann es auch betont lesen, dann wäre die erste Zeile folgendermaßen:
    X|x|x|X
    Den Rest würde ich so unterschreiben.

    Es ist nichts Ungewöhnliches, wenn ein durchgehender Jambus ab und zu einen daktylischen Beginn hat. Den Anfang der dritten Strophe lese ich ebenso auftaktlos, "Komm" verlangt eine Betonung; da würde ich beim Schema übrigens einen Hebungsprall setzen. (X|X|x|X)

    mfG

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    Ankara, Berlin, Siena, Lawrence
    Beiträge
    32
    Zitat Zitat von Taras Bulba Beitrag anzeigen
    Man kann es auch betont lesen, dann wäre die erste Zeile folgendermaßen:
    X|x|x|X
    Den Rest würde ich so unterschreiben.

    Es ist nichts Ungewöhnliches, wenn ein durchgehender Jambus ab und zu einen daktylischen Beginn hat. Den Anfang der dritten Strophe lese ich ebenso auftaktlos, "Komm" verlangt eine Betonung; da würde ich beim Schema übrigens einen Hebungsprall setzen. (X|X|x|X)

    mfG
    Ich dachte, dass im Deutschen zwei betonte Silben extrem selten aufeinander Folgen - bei einer auffordernden Aufzählung wie "komm', fass'..." ergibt das allerdings Sinn. Es wird von ihm im Übrigen auch betont gesungen. Diese vorsichtige Aufbrechung des Metrums korrespondiert übrigens auch mit dem Inhalt, wie ich finde.

    Danke schon mal für deine Antwort.
    Geändert von Milchraum (04.10.2012 um 21:41 Uhr)

  4. #4
    Dr. Üppig Guest
    Ein Hebungsprall ist das, was nach deinem Fragesatz folgt: "dass im Deutschen zwei betonte Silben [extrem selten] aufeinander Folgen".
    Das stimmt schon. Kommt aber oft genug vor, zumal die natürliche Wortbetonung des Deutschen zum Trochäus tendiert.


    mfG

  5. #5
    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    Ankara, Berlin, Siena, Lawrence
    Beiträge
    32
    Zitat Zitat von Taras Bulba Beitrag anzeigen
    Kommt aber oft genug vor, zumal die natürliche Wortbetonung des Deutschen zum Trochäus tendiert.


    mfG
    Das interessiert mich: ist das belegt? Worin liegt das begründet?

  6. #6
    Dr. Üppig Guest
    Belegt ist das nicht, es ist meine Beobachtung aus einigen Gedichten. Deshalb habe ich auch keine Zahlen genannt, sondern nur gemeint, dass ich schon einige Male einen Hebungsprall gelesen habe. Ich könnte jetzt Beispiele suchen, was für mich aber zu aufwändig ist und ich es lasse.

    Und worin das begründet liegt, habe ich ja schon erwähnt: Die natürliche Wortbetonung des Deutschen ist größtenteils trochäisch. Hierzu habe ich einen beiläufigen Beleg bei Burdorf gefunden: "Innerhalb eines mehrsilbigen, nicht zusammengesetzten Wortes liegt die Hauptbetonung (der 'Wortakzent') immer auf der Stammsilbe, die in den meisten Fällen die erste Silbe ist" (Dieter Burdorf: Einführung in die Gedichtanalyse, Stuttgart 1997, S. 56.).

    mfG

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. "Die grüne Phase"von Markus E. Raub
    Von Markus E. Raub im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.03.2013, 09:33
  2. Metrum in Rilkes "Herbsttag"
    Von raphael im Forum Metrikfragen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 10.09.2012, 08:13
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 16:30
  4. Suche Gedichte mit den Themen "Stadt", "Dorf" & "Gruppen"
    Von Watchuseek im Forum Suchanzeige aufgeben ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.11.2007, 15:20
  5. Metrum von "Erlkönigs Tochter"??
    Von PommesChips im Forum Metrikfragen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 23.05.2006, 17:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden