Seite 1 von 4 123 ... Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    4.352

    Diskussion: Was soll das Thema des Wettbewerbs sein?

    Hallo,

    Zitat Zitat von maxces
    Prinzipiell möglich ist:

    • Thema , zB Weihnachten, Winter, ...
    • Form , zB Haiku, Sonett, ...
    • Bild
    • Musik
    • ...
    Für die Form scheint es im Moment keine Resonanz zu geben. Wer sich trotzdem eine wünscht, kann das gern hier tun. Ansonsten haben wir schon gute Vorschläge von Horst.

    Zitat Zitat von horstgrosse2
    Entweder ein Thema: die Hochzeit der Gezeiten (auf deutsch Tsunami) das war ein Gag, ok?
    Winterwald, Stoppelfeld, Glockenspiel, Weihnacht, egal.
    Oder, wir stellen hier in Com, ein mystisches Musikstück ein, und Jedermann sollte dazu seine Gedanken zu Papier bringen. (Das wäre doch mal was)
    Also: Welches Thema könnt ihr vorschlagen? Wozu würdet ihr gern schreiben? Hat jemand ein tolles Bild, zu dem ihr etwas schreiben wollt? Fällt jemandem ein passendes Musikstück (zB mit youtube-Link) ein?

    Wir werden jetzt einmal ungefähr eine Woche Vorschläge sammeln und anschließend können wir abstimmen.

    Ich halte es für eine gute Idee, wenn der Wettbewerb ungefähr Anfang Dezember losgeht. Was meint ihr dazu? Wie lange braucht ihr zum Schreiben?

    LG und viel Spaß,
    maXces
    Geändert von MisterNightFury (10.11.2012 um 17:28 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.716
    Schwierig, sich dann seine eigenen Wettbewerbsthemen hinzulegen^^

    Ich werfe mal ein paar Häppchen in die Mitte:

    Themen:
    • Winter (ganz generell und unbeschränkt, alles was damit zu tun hat, Kälte, Schneeflocke, Obdachlose, Weihnachten, bla bla blub)
    • Weihnachten (dementsprechend auch in all seinen Facetten, Geschenke, Kinder, Weihnachtsbäume, Wärme, Liebe oder eben entsprechende Kehrseiten usw., Religiöses, auch nicht Christliche Feste in diesem Kontext, etc.)
    • Reflexion / Reflektion (ich schiele ein bisschen aufs Neujahr: das letzte Jahr reflektieren, sich, sein Tun; oder aber ganz weg davon Reflektionen im Eis, auf der Wasseroberfläche bla bla blub. Hier ist mMn in Richtung Natur, Gesellschaft, Zwischenmenschlichem einiges rauzuholen)
    Musik:
    • Samuel Barber - Adagio for Strings (gibt natürlich in seiner Getragenheit eine Grundstimmung vor, aber es ist einfach sooooo schön^^)
    -------------
    Edit: und ja, Formvorgaben sind doof :P

    nochmal Edit: Halt Stop! Eine formale Vorgabe fände ich dann doch ganz cool, weil es sowas hier viel zu selten zu sehen gibt:

    Form:
    • Akrostichon (hier würde ich, da es nicht soooooo einfach ist, aber auf weitere inhaltliche bzw. andere Rahmenbedingungen verzichten, oder? Ansonsten kann man es natürlich beliebig mit jedem o.g. inhaltlichen Schwerpunkt kombinieren)
    Geändert von Anti Chris. (10.11.2012 um 10:40 Uhr)
    Sturmherz ist jetzt Anti Chris.

    Aktuelles: Zeit ist Honig
    Hilfreiches: Lyrisches Lexikon | Kommentar gefällig? | Nutzungsbedingungen
    Eigenes: Meine Werke | Meine Favoriten (aktualisiert: 16.01.13)
    © Christian Glade

  3. #3
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.264
    Eine Frage vorab:

    Müssen es neue Gedichte sein, oder darf man auch Texte einreichen, die hier bereits veröffentlicht wurden?

    LG
    Barbarossa

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.716
    Ich würde vermuten, es muss, wie bei den meisten Wettbewerben, ein unveröffentlichter Text sein


    LG Sturmherz
    Sturmherz ist jetzt Anti Chris.

    Aktuelles: Zeit ist Honig
    Hilfreiches: Lyrisches Lexikon | Kommentar gefällig? | Nutzungsbedingungen
    Eigenes: Meine Werke | Meine Favoriten (aktualisiert: 16.01.13)
    © Christian Glade

  5. #5
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.264
    Danke!
    Gut zu wissen.
    Das sollte dann ein Ansporn sein....


    LG
    Barbarossa

  6. #6
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    393
    Aber ich brauche mehr dazu als einen Sonnabend vor der Fernsehkiste

    Weihnachten ist viel zu kitschig, und Winter wäre schade, weil dazu habe ich schon ein Dutzend Gedichte geschrieben, die man jetzt um diese Zeit natürlich nicht veröffentlichen sollte.

    Ich freu mich auf den Wettbewerb, hoffentlich ist die Zeit nicht allzu knapp...

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    4.791
    Zitat Zitat von Sturmherz Beitrag anzeigen
    Form:
    • Akrostichon (hier würde ich, da es nicht soooooo einfach ist, aber auf weitere inhaltliche bzw. andere Rahmenbedingungen verzichten, oder? Ansonsten kann man es natürlich beliebig mit jedem o.g. inhaltlichen Schwerpunkt kombinieren)
    @Sturmherz



    Hast du schlecht geträumt, oder vom Fliegenpilz genascht, was? OK, ich bin dabei, Ferdi, hallo Ferdi, ich brauch Hilfe.
    Und nach wem rufst du???
    der Gedankenspringer

  8. #8
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Im nächtlichen Wald
    Beiträge
    8.698
    Hallo zusammen,

    zuerst möchte ich einmal meinen Vorschlag zum Zeitrahmen bekanntgeben:
    Mir schwebt vor, dass jeder Dichter 4 Wochen nach der Veröffentlichung des Themas Zeit hat, ein Gedicht einzureichen. Nach diesem Zeitraum wird dann zwei Wochen über die eingereichten Gedichte abgestimmt und neue Themenvorschläge eingereicht. Nach Beendigung der Abstimmung über das bestes Gedicht wird über das neue Thema abstimmt, woraufhin es wieder 4 Wochen dauert, bis dieses bearbeitet sein muss, um am nächsten Wettbewerb teilzunehmen. Dann hätten wir alle 2 Monate einen neuen Wettbewerb, wodurch jeder genug Zeit hat, "eigene" sowie Wettbewerbsgedichte zu erarbeiten.

    Da das ein anonymer Wettbewerb sein soll, sollten die Gedichte neu und komplett unveröffentlicht sein. Also auch nicht in anderen Foren oder privaten Homepages.

    Selbst Vorschlagen möchte ich ein Bild, das m.E. zum Winter passt und genug Freiraum lässt, ein Gedicht zu schreiben. Das ist zwar nicht von mir, aber von meinen Eltern. Ich gehe mal davon aus, sie werden es mir verzeihen...


    Jetzt möchte meiner einer auch mal eine Sammlung erstellen, damit keine Themen doppelt genannt werden... (in chronologischer Reihenfolge):
    • Winterwald
    • Stoppelfeld
    • Glockenspiel
    • Weihnachten
    • Reflexion / Reflektion (Neujahr)
    • Samuel Barber - Adagio for Strings (Musikstückvorschlag, einsehbar bei Stumrherz; btw.: Bitte einbinden)
    • Akrostichon
    • Winterseebild (Nachteule, s.o.)


    Sollte ich einen ernsthafte Vorschlag übersehen haben, einfach melden. Neue Vorschläge würde ich selbstverständlich noch einfügen.

    Da das kein Brainstorming ist, werde ich so dreist sein und die entsprechenden Vorschläge kommentieren :
    Winter(wald), Stoppelfeld und Glockenspielfinde ich persönlich gut und brauche darum keine Wertung vorzunehmen...
    Weihnachten könnte zeitlich eng werden...
    Reflektion mit dem Hintergedanken Neujahr würde m.E. zeitlich gut passen, wenn wir zum 01.12. anfangen würden.
    Das Lied ist das, was ich mir vorgestellt hatte, als ich selbst an Musik dachte, empfinde es aber als etwas zu lang... vielleicht was mit drei bis 5 min. Aber Grundsätzlich finde ich den Vorschlag gut!
    Ein Akrostichon finde ich eigentlich auch gut, wobei man dafür auch ein Thema bräuchte, mit dem man es kombiniert. Zumindest nach meinem Empfinden.
    Zu meinem Bild brauche ich glaube ich auch nichts mehr sagen, da oben ja schon was steht.

    Allgemein gefallen mir die Vorschläge und wer jetzt denkt, es seien schon viele genannt, dann ignoriert einfach, dass es schon ein paar sind, es soll ja nicht der letzte Wettbewerb werden, somit kann man sie auch beim nächsten Mal verwenden oder euer Vorschlag ist noch besser, als einer, der schon drinsteht.

    nächtlicher Gruß, gutes nächtle und carpe noctem
    Nachteule
    Meine Sydnatur:
    Greis und Greisin miss u <3
    Hier stehe ich! Ich kann nicht anders! Gott helfe mir! Amen!
    (Der Buchstabe)
    Du verstehst Nachteules Kommentar nicht? Lyrisches Lexikon der Nachteule; für Einsteiger: der Kommentarfaden; wenn dir ein Kommentar besonders gefällt, kannst du ihn zur Kritik des Monats nominieren
    Drama: Das Gericht; Prosa: Fernreise als Kurztrip, Krieg im Frieden, Die Tote

  9. #9
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    4.352
    Hallo,

    Ich denke, dass die vier Wochen, die Nachteule vorschlägt, passen sollten. Viel länger macht in meinen Augen keinen Sinn.

    Das Bild, die Musik und die anderen Vorschläge bislang finde ich sehr gut.

    Vielleicht noch kurz ein Wort zum Ablauf:
    • Die Gedichte müssen an den Account der WBL geschickt werden. Wenn das aus irgendeinem Grund nicht geht, könnt ihr die Gedichte auch an mich senden. Ich biete mich da einmal als Verwalter an und werde mir - als Absicherung für mich und für euch - einen Co-Verwalter suchen.
    • Die Gedichte dürfen noch nicht veröffentlicht sein - es müssen neue Texte sein.


    LG,
    maXces

  10. #10
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.716
    Zitat Zitat von horstgrosse2 Beitrag anzeigen
    @Sturmherz



    Hast du schlecht geträumt, oder vom Fliegenpilz genascht, was? OK, ich bin dabei, Ferdi, hallo Ferdi, ich brauch Hilfe.
    Und nach wem rufst du???
    Ach, naja, wenn es weiter keine formalen oder inhaltlichen Einschränkungen gibt, ist das doch im Bereich des Machbaren

    Zitat Zitat von Nachteule
    Samuel Barber - Adagio for Strings (Musikstückvorschlag, einsehbar bei Stumrherz; btw.: Bitte einbinden)
    Was meinst du mit "bitte einbinden", Nachteule? Ich hab da doch einen Link zu Youtube gemacht
    Sturmherz ist jetzt Anti Chris.

    Aktuelles: Zeit ist Honig
    Hilfreiches: Lyrisches Lexikon | Kommentar gefällig? | Nutzungsbedingungen
    Eigenes: Meine Werke | Meine Favoriten (aktualisiert: 16.01.13)
    © Christian Glade

  11. #11
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    393
    Fremdlinks sind hier link.

    Aber so meinte er es wohl:



    _____________

    Finde das mit der Musik aber nicht wirklich eine gute Idee, zu abstrakt...
    meine damit nicht nur dieses Stück.
    Geändert von Martin Römer (10.11.2012 um 22:17 Uhr)

  12. #12
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.716
    Ach, so war das gemeint, danke, Martin^^

    Aber genaugenommen ist ein bloßes Wort, wie zB "Schnee", als Themenvorgabe doch mindestens genauso abstrakt. Ein Musikstück könnte ja sogar eine Struktur, Höhen und Tiefen im Text, etc. vorgeben.
    Sturmherz ist jetzt Anti Chris.

    Aktuelles: Zeit ist Honig
    Hilfreiches: Lyrisches Lexikon | Kommentar gefällig? | Nutzungsbedingungen
    Eigenes: Meine Werke | Meine Favoriten (aktualisiert: 16.01.13)
    © Christian Glade

  13. #13
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    393
    Da bin ich anderer Meinung, und zwar definitiv anderer Meinung..

    Ich habe bsp. erheblich Schwierigkeiten, mir bei Musikstücken irgendwelche Dinge vorzustellen, von denen die Leute reden. Manche schrieben schon von irgendwelchen Eisenbahnen, die in dem (klassischen) Musikstück zu hören seien, aber ich konnte hinhören wie ein Blauwal, hab nie einen Zug vorbeifahren hören können..

    Zu "Schnee" fällt mir dann der ganze "Thesaurus" ein. Braches Land. Die "weiße Welt", leise Flocken, müde Gesichter, schwere Felder, etc. pp. Und bedenke auch: bei einem Musikstück kann es in alle Richtungen gehen, Liebe, Tod, Natur, Satire.. die "Höhen und Tiefen" werden dann halt unterschiedlich dargestellt und eingebracht.

    Also ich bin für die Themenvariante. Zuerst ganz simpel - das lockt mehr Leute an, als wenn man zudem noch Sonett, Akrostichon oder in einer anderen bestimmten Form schreiben müsste.

  14. #14
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    393
    Mir scheinen deine Vorschläge "übel angehaucht" (Ethik), Corazon de Piedra. Außerdem könnte es peinlich werden, wenn Anfänger über derartige Themen Banalitäten absondern. So viel dazu.

    Damit wird mir auch klar, dass das mit den Themen und die ganze Sache mit dem Wettbewerb sowieso ein wenig an den Haaren herbeigezogen ist. Ich mein: man schreibt Gedichte aus spontanem Gefühl heraus, Wettbewerbe können deswegen immer nur ein intellektuelles, aber nie ein geniales Plateau erreichen. Es ist sogar ein Stück weit albern.

    Ich habe schon so oft mitgelesen und mich enthalten. Ich warte jetzt ab, wie diese Geschichte läuft, und bitte darum, sich nicht zu viel Zeit zu lassen, damit man das Ganze hier nicht wieder vergisst. Wie lange dauert eig. die Zeit der Abstimmung? Die wurde hier glaube ich noch unerwähnt gelassen.

    Wenn sich was ergibt, liefere ich gerne, aber wenn nicht, ich nehm das ganz locker, wisst ihr
    .. werde ich mich auch bei den Gedichten enthalten.
    Geändert von Martin Römer (11.11.2012 um 03:15 Uhr)

  15. #15
    Corazon De Piedra Guest
    Zitat Zitat von Martin Römer Beitrag anzeigen
    Mir scheinen deine Vorschläge "übel angehaucht", Corazon de Piedra.
    Nun, ich möchte hier keine Teenager mit dem "üblen Hauch" meiner Vorschläge belasten oder in den Suizid treiben. Ich habe daher aus Rücksicht auf dich und ähnlich junge Anfänger meine Vorschläge zurückgezogen.
    Zugegeben, meine Themen waren schon mehr Erwachsenenthemen, da verstehe ich deine Bedenken.

    Corazon De Piedra

Seite 1 von 4 123 ... Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. so soll es sein
    Von DesertFlower78 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.10.2016, 23:12
  2. Abstimmung zum Thema des Wettbewerbs März/April
    Von WBL im Forum Projektgruppen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.02.2015, 23:56
  3. Thema des Wettbewerbs Februar/März 2013
    Von WBL im Forum Gedichte-Arena
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.02.2013, 02:21
  4. Abstimmung: Thema des neuen Wettbewerbs
    Von WBL im Forum Projektgruppen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.11.2012, 16:17
  5. So soll es sein
    Von Waldgiraffe im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.10.2007, 14:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden